Werbung
Meldungen 27.07.2017

Osram Licht AG: Zahlen 3. Quartal

Die Osram Licht AG hat Zahlen 3. Quartal vorgelegt und die Jahresprognose bestätigt. Zudem informierte das Unternehmen über den Einstieg bei der kanadischen LeddarTech Inc. Wir veröffentlichen ihre Mitteilung dazu im Wortlaut. Die Aktie der Leuchtmittel-Spezialistin gehört zu den ECOreporter-Favoriten-Aktien.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

    Umsatz steigt vergleichbar um gut drei Prozent, ohne Vorjahres-Vorzieheffekt über acht Prozent
    Bereinigte EBITDA-Marge weiter auf hohem Niveau bei über 16 Prozent
    Vorstand bestätigt Ausblick für Geschäftsjahr 2017
    Osram erwirbt Beteiligung an Spezialunternehmen für Navigation autonomer Fahrzeuge

„Osram entwickelt sich operativ weiterhin sehr gut. Wir treiben unseren Wandel zum Systemanbieter mit Hochdruck voran. Mit der Beteiligung an LeddarTech stellen wir die Weichen für unseren Erfolg im wichtigen Zukunftsmarkt des Autonomen Fahrens“, sagte Olaf Berlien, Vorstandsvorsitzender der OSRAM Licht AG.

Osram lag im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017 weiter auf Wachstumskurs. Auf vergleichbarer Basis, also bereinigt um Portfolio- und Währungseffekte, lag das Wachstum im abgelaufenen Quartal bei gut drei Prozent. Zusätzlich bereinigt um einen Carve-Out-Basiseffekt von 47 Millionen Euro im Vorjahr stieg der Umsatz im Zeitraum April bis Juni 2017 um mehr als acht Prozent auf 1,06 Milliarden Euro. Treiber dieser Entwicklung waren die anhaltend hohe Nachfrage nach Opto-Halbleitern sowie eine weiterhin gute Nachfrage aus dem Automobilbereich. Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA1  erreichte mit 174 Millionen Euro erneut das starke Vorjahresniveau, woraus sich eine Marge von 16,4 (Vj.: 17,0) Prozent ergibt. Das Ergebnis nach Steuern aus fortgeführtem Geschäft lag im dritten Quartal bei 64 (Vj.: 78) Millionen Euro.

1 Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Wertminderungen auf Sachanlagen sowie immaterielle Vermögenswerte.

Das LED-Geschäft (Segment Opto Semiconductors, OS) profitierte unter anderem von der hohen Nachfrage nach Konsumgüter-Produkten wie den Komponenten für den Iris-Scan zum Entsperren von Smartphones sowie von starkem Wachstum im Bereich der Allgemeinbeleuchtung. Das Berichtssegment Specialty Lighting (SP) verzeichnete ein robustes Geschäft im Automotive-Bereich. Das Geschäft mit LED-Modulen zeigte sich wie auch das Entertainment-Geschäft stark. Im Segment Lighting Solutions & Systems (LSS) hielten die Herausforderungen insbesondere im US-Geschäft an. Die zahlreichen eingeleiteten Maßnahmen zur Verbesserung der Profitabilität in diesem Bereich schreiten unterdessen voran. Vor zwei Wochen gelang ein Interessenausgleich über den sozialverträglichen Abbau von Stellen im Werk Traunreut.

Osram macht nächsten Schritt zum Autonomen Fahren

Osram hat eine strategische Beteiligung von 25,1 Prozent an der LeddarTech Inc. erworben. Das kanadische Unternehmen entwickelt eine eigene LiDAR-Technologie für autonome Fahrzeuge und Fahrerassistenzsysteme, die in Spezialchips und Sensormodule einfließt. LeddarTech ist Spezialist für die Erfassung der Umgebung mittels Infrarotlicht durch LiDAR (Light Detection And Ranging). Die hochentwickelte optische Sensortechnologie der Kanadier ergänzt die Halbleiterprodukte von Osram. Bereits jetzt arbeiten beide Unternehmen zusammen. Die Investitionssumme beläuft sich für Osram auf einen mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. „Osram ist bereits der weltweit führende Anbieter für Sensorlicht bei Autonomen Fahrzeugen und verzeichnet in diesem Bereich eine steigende Nachfrage. Die Investition in LeddarTech ist für uns ein logischer Schritt auf dem Weg zum führenden Lösungsanbieter auf diesem Gebiet“, sagte Stefan Kampmann, Technikvorstand von Osram.

Mit Partnerschaften, Beteiligungen und Übernahmen erweitert Osram seine technologische Basis von Komponenten und Modulen um Software und Elektronik hin zu Systemanwendungen. Damit erschließen sich neue Anwendungsfelder und Märkte in den Bereichen des Autonomen Fahrens, der intelligenten Lichtsteuerung oder Industrie 4.0. So hatte Osram jüngst auch den Spezial-LED-Anbieter LED Engin aus dem Silicon Valley übernommen und sich am Münchner Horticulture-Start-up Agrilution beteiligt.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2017

Angesichts des bisherigen Geschäftsverlaufs und der aktuellen Marktentwicklung bestätigt Osram seinen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2017. Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2017 auf vergleichbarer Basis ein Umsatzwachstum von sieben bis neun Prozent sowie eine um Sondereffekte bereinigte EBITDA-Marge zwischen 16,5 und 17,5 Prozent. Das verwässerte Ergebnis je Aktie wird innerhalb einer Spanne von 2,70 bis 2,90 Euro prognostiziert. Zudem wird ein ausgeglichener Free Cash Flow angestrebt.

ÜBER OSRAM

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führender Lichthersteller mit einer rund 100-jährigen Geschichte. Das Produktportfolio beinhaltet High-Tech-Anwendungen auf der Basis halbleiterbasierter Technologien wie Infrarot oder Laser. Die Produkte kommen in verschiedensten Anwendungen von Virtual Reality über autonomes Fahren oder Handys bis hin zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten zum Einsatz. Im Bereich Fahrzeug-Lichttechnik ist das Unternehmen globaler Technologie- und Marktführer. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2016 (per 30. September) in den fortgeführten Geschäftsbereichen (ohne Ledvance) weltweit rund 24.600 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von knapp 3,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang