Werbung
Meldungen 15.08.2017

M.A.X. Automation AG: Zahlen 1. Halbjahr 2017

Die M.A.X. Automation AG meldet einen Anstieg von Umsatz und Ergebnis im ersten Halbjahr. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Maschinenbauers dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung der Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

- Auftragsbestand mit 189,1 Mio. Euro auf hohem Niveau
- Konzernumsatz plus 12,6 % auf 180,2 Mio. Euro
- Konzern-EBIT vor PPA auf 9,7 Mio. Euro nahezu verdoppelt
- Ausblick für Gesamtjahr 2017 bestätigt

Düsseldorf, 15. August 2017 - Der MAX Automation-Konzern hat ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2017 verzeichnet. Die Geschäfte des Spezialisten für den Hightech-Maschinenbau entwickelten sich nach einem dynamischen Jahresauftakt im zweiten Quartal erfreulich und lagen damit nach sechs Monaten im Rahmen der Erwartungen. Vor diesem Hintergrund bestätigt der Vorstand seine wirtschaftlichen Erwartungen für das Gesamtjahr 2017.

Daniel Fink, Vorstandsvorsitzender (CEO) der MAX Automation AG: "Die Geschäftsentwicklung der MAX-Gruppe im ersten Halbjahr 2017 zeigt, dass unsere strategische Ausrichtung richtig ist und greift. So verzeichnete insbesondere die Industrieautomation einen starken Geschäftsverlauf. Doch auch in der Umwelttechnik haben wir uns deutlich verbessert. Diesen Kurs wollen wir fortsetzen und dabei einen besonderen Fokus auf die weitere Internationalisierung unserer Gruppengesellschaften legen."

Wesentliche Konzernkennzahlen erstes Halbjahr 2017

- Der konsolidierte Auftragsbestand des MAX Automation-Konzerns lag zum Ende des ersten Halbjahres mit 189,1 Mio. Euro um 6,6 % über dem Wert zum Vorjahresstichtag (177,4 Mio. Euro) und nur geringfügig unter dem Rekordwert von 193,8 Mio. Euro zum Ende des Jahres 2016.

- Der konzernweite Auftragseingang reduzierte sich in den ersten sechs Monaten zwar um 13,1 % auf 176,4 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 203,0 Mio. Euro). Jedoch ist dabei zu berücksichtigen, dass die Bestellungen vor allem zum Ende des Vergleichszeitraums besonders hoch ausgefallen waren. Der Auftragseingang in den ersten sechs Monaten 2017 war der zweithöchste in der Geschichte der MAX Automation.

- Der Konzernumsatz verbesserte sich im ersten Halbjahr um 12,6 % bzw. 20,1 Mio. Euro auf 180,2 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 160,1 Mio. Euro).

- Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sowie vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation (PPA-Abschreibungen) wuchs deutlich überproportional zum Umsatz und verdoppelte sich nahezu auf 9,7 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 5,0 Mio. Euro).

- Der Konzern schloss das erste Halbjahr mit einem Periodenergebnis von 5,0 Mio. Euro ab nach 0,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Entwicklung der Konzernbereiche erstes Halbjahr 2017
Der Konzernbereich Industrieautomation entwickelte sich im ersten Halbjahr erfreulich. Dabei profitierte die Industrieautomation unverändert von der Konzentration auf wichtige Wachstumstreiber, darunter die Elektromobilität, der Trend zu Fahrassistenzsystemen, die Variantenvielfalt im Automobilbau oder die verschärften Vorgaben für CO2-Emissionen. Der Auftragsbestand des Konzernbereichs erhöhte sich per Ende Juni um 6,7 % auf 164,5 Mio. Euro (Vorjahresstichtag: 154,2 Mio. Euro) und führte zu einer insgesamt hohen Auslastung bei den Gruppengesellschaften. Der Umsatz stieg in den ersten sechs Monaten um 20,6 % auf 133,6 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 110,8 Mio. Euro). Das EBIT vor PPA erhöhte sich um mehr als die Hälfte auf 9,5 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 6,1 Mio. Euro).

Im Konzernbereich Umwelttechnik gelang es, das Geschäft durch die im Vorjahr umgesetzte Reduzierung der Kostenstruktur an das unverändert verhaltene Marktumfeld anzupassen. In der Folge konnte das Halbjahres-EBIT vor PPA von 0,3 Mio. Euro auf 2,6 Mio. Euro deutlich gesteigert werden. Dabei führten das erneuerte Produktportfolio und das ausgeweitete Servicegeschäft zu einem höheren Rohertrag. Der Auftragsbestand zu Ende Juni belief sich auf 24,6 Mio. Euro, 6,0 % mehr als zum Vorjahresstichtag (23,2 Mio. Euro). Der Segment-Umsatz war in den ersten sechs Monaten um 5,6 % auf 46,6 Mio. Euro rückläufig (Vorjahreszeitraum: 49,4 Mio. Euro).

Ausblick auf das Gesamtjahr 2017
Der Vorstand wertet die erfolgreiche Geschäftsentwicklung der ersten sechs Monate 2017 als gute Ausgangsbasis für das zweite Halbjahr. Er bestätigt somit seine bisherige Prognose für das Gesamtjahr und rechnet mit einem Konzernumsatz von mindestens 370 Mio. Euro und einem Konzern-EBIT vor PPA-Abschreibungen in der Spanne von 22 Mio. Euro bis 25 Mio. Euro.

Der vollständige Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2017 ist auf der Internetseite der MAX Automation AG unter www.maxautomation.de im Bereich "Investor Relations" zum Download verfügbar.

Kontakt:
Frank Elsner / Frank Paschen
Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH
Tel.: +49 - 5404 - 91 92 0
Fax: +49 - 5404 - 91 92 29

Über die MAX Automation AG
Die MAX Automation AG (WKN: A2DA58) mit Sitz in Düsseldorf ist ein international tätiger Hightech-Maschinenbaukonzern und führender Komplettanbieter integrierter und komplexer System- und Komponentenlösungen. Das operative Geschäft gliedert sich in zwei Konzernbereiche: Im Bereich Industrieautomation agiert der Konzern durch sein umfassendes technologisches Know-how als Innovationsführer in der Entwicklung und Fertigung von integrierten und proprietären Lösungen für Produktion und Montage in den Branchen Automobilindustrie, Medizintechnik, Verpackungsautomation und Elektronikindustrie. Im Bereich Umwelttechnik entwickelt und installiert MAX Automation technologisch komplexe Anlagen für die Recycling-, Energie- und Rohstoffindustrie.
www.maxautomation.de

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang