Werbung
Meldungen 07.09.2017

Nachhaltigkeitsmessen jetzt im Dreierpack: FairGoods, Veggienale und Grünes Geld finden erstmals gemeinsam statt

Die Nachhaltigkeitsmessen "FairGoods" und "Veggienale" sowie die Finanzmesse "Grünes Geld" finden in 2018 erstmals gemeinsam statt. Dies gaben Daniel Sechert, Geschäftsführer der ECOVENTA GmbH, und Grünes-Geld-Inhaber Tobias Karsten jetzt mit einer Pressemitteilung bekannt. Die Kooperation soll im kommenden Jahr in Hannover (10. bis 11. März 2018) und Hamburg (22. bis 23. September 2018) starten und danach auf weitere Veranstaltungsorte ausgedehnt werden.

Die Messen FairGoods (Thema: nachhaltiger Lebensstil) und Veggienale (vegan leben) veranstaltet die Berliner ECOVENTA GmbH seit 2015 erfolgreich an verschiedenen Standorten in Deutschland. Grünes Geld, laut Untertitel "Messe und Kongress für nachhaltiges Investment", existiert seit 1999 und ist damit die älteste Informationsplattform für Geldanlagen unter ethischen oder Nachhaltigkeitsaspekten.

Alle drei Veranstaltungen bleiben eigenständig, konzentrieren aber ihre Angebote an einem Standort und einem Termin. "Unser Ziel ist es, den Besuchern ein breiteres Spektrum ökologischer Angebote zu präsentieren und so den Nutzen eines Messebesuches zu erhöhen. Umgekehrt profitieren die Aussteller von mehr Besuchern, einem breiteren Interessentenspektrum und den gebündelten Werbemaßnahmen", begründet Daniel Sechert die Kooperation.

"Wir wollen eine noch breitere Zielgruppe für nachhaltige Geldanlagen sensibilisieren"

Grünes Geld-Chef Tobias Karsten hat bereits Erfahrungen mit derartigen Verbünden. Seit 2016 läuft seine Messe an einem ihrer zehn deutschen Standorte zusammen mit einem Partner: In Stuttgart dockte sie sich an die klassische Finanzmesse "Invest" an. Dieses Zusammengehen hat für beide Seiten Synergien gebracht – "nicht trotz, sondern gerade wegen des gemischten Publikums", wie Karsten sagt. "Die Erfahrungen in Stuttgart haben gezeigt, dass ein Messe-Doppelpack oder -Trio einen echten Mehrwert bringen kann. Wir wollen eine noch breitere Zielgruppe für nachhaltige Geldanlagen sensibilisieren und damit auch den Markt der sogenannten 'grünen' Geldanlagen stärken", so Messeleiter Karsten.

Mittelfristig planen die beiden Veranstalter, die Kooperation auch auf andere Standorte in Deutschland auszuweiten und mit gebündelter Kraft ökologische Produkte sowie Dienstleistungen in vielfältiger Form zu präsentieren.

Infos zu diesem und zu weiteren Terminen erhalten Interessierte über eine Anfrage an info@ecoeventmanagement.de  sowie unter der Telefonnummer: 0175-1659735.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang