Werbung
Meldungen 07.11.2017

Steico SE: Zweite Furnierschichtholz-Anlage nimmt die Regelproduktion auf

Steico, Spezialistin für nachhaltige Holzdämm- und Baustoffe, nimmt eine zweite Produktionsanlage für Furnierschichtholz in Polen in Betrieb. Damit verdoppelt sich die Produktionskapazität des Unternehmens aus Feldkirchen bei München. Wir veröffentlichen die Mitteilung dazu unten im Wortlaut. Steico ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie.
 
Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

STEICO SE: Zweite Furnierschichtholz-Anlage (LVL) nimmt die Regelproduktion auf

* Anlagenübernahme ist mit Bestehen des "80-Prozent-Leistungstests" erfolgt.

* Installationsarbeiten liegen weiterhin deutlich vor dem Zeitplan.

* Neue Anlage produziert ab sofort im Vier-Schicht-Betrieb.


STEICO Konzern (ISIN DE000A0LR936), Feldkirchen bei München, 07. November 2017 - Am Standort Czarna Woda (Polen) wurde erfolgreich der "80%-Leistungstest" auf der zweiten Produktionsanlage für Furnierschichtholz abgeschlossen.

Der 80%-Leistungstest markiert den Beginn der Regelproduktion. Ab diesem Zeitpunkt geht die weitere Projektsteuerung inkl. Produktionsplanung vom Anlagenbauer Raute Corporation auf STEICO als Auftraggeber über. Ab sofort ist es STEICO daher möglich, Furnierschichtholz (LVL) nach Vertriebsgesichtspunkten auf der neuen Anlage zu fertigen. Weitere Optimierungen für den "100%-Leistungstest" erfolgen nun begleitend zur laufenden Produktion.

Die neue LVL2-Anlage wird ab sofort im Vier-Schicht-Betrieb rund um die Uhr gefahren und soll überwiegend Gurtmaterial für die STEICO Stegträger fertigen. So stehen die Kapazitäten der LVL1-Anlage vor allem für kundenspezifische Produkte zur Verfügung.

Durch die Errichtung der zweiten Produktionsanlage verdoppeln sich die LVL-Produktionskapazitäten auf rund 160.000 cbm/a. Zusätzlich sollten sich Skaleneffekte bei der Produktion erzielen lassen, z.B. durch längere Produktserien und entsprechend reduzierte Umrüstzeiten. Durch die Nutzung von Restholz aus der LVL-Produktion dürfte weiterhin die Herstellung von Holzfaserplatten (Dämmstoffe und Hartfaserplatten) am gleichen Standort profitieren. Nicht zuletzt wird erwartet, dass durch die energetische Nutzung von Rinde und Produktionsabfällen in den beiden Biomassekraftwerken der überwiegende Anteil an Produktionswärme und Dampf erzeugt werden kann. Weiterhin genießt STEICO durch die Nutzung einer Sonderwirtschaftszone am Standort Czarna Woda eine Befreiung von der polnischen Ertragssteuer bis zum Jahr 2025.

Breites Anwendungsspektrum, hohe Nachfrage
Furnierschichtholz ist ein hochbelastbarer Holzwerkstoff, der die Eigenschaften des Naturproduktes Holz mit denen eines industriellen Präzisionswerkstoffs vereint. Furnierschichtholz kann hohe Lasten aufnehmen, zeichnet sich aber auch durch seine Dimensionsstabilität aus - es verdreht sich nicht wie massives Holz und auch das Quell- und Schwindverhalten lässt sich weitestgehend unterbinden. Von daher verfügt Furnierschichtholz über ein besonders breites Einsatzspektrum. Einmal dient es als Komponente der STEICO Stegträger, zum anderen ist es ein innovativer Holzwerkstoff für den modernen Holzbau. Darüber hinaus kommt es auch bei einer Reihe von Industrieanwendungen, z.B. in der Türenindustrie, zum Einsatz.

Mit der Aufnahme des Regelbetriebs setzt STEICO das Unternehmenswachstum fort und stärkt seine Position als Systemanbieter für innovative Holzbaulösungen.

Die vollständige Pressemitteilung steht unter www.steico.com/ir zum Download bereit.

Unternehmensprofil:

Der STEICO Konzern entwickelt, produziert und vertreibt ökologische Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Dabei ist STEICO europäischer Marktführer im Segment der Holzfaser-Dämmstoffe.

STEICO ist als Systemanbieter für den ökologischen Hausbau positioniert und bietet als branchenweit einziger Hersteller ein integriertes Holzbausystem an, bei dem sich Dämmstoffe und konstruktive Bauelemente ergänzen. Hierzu zählen flexible und stabile Holzfaser-Dämmplatten, Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS), Dämmplatten

mit aussteifender Wirkung sowie Einblasdämmung aus Holzfasern und Zellulose. Stegträger und Furnierschichtholz bilden die konstruktiven Elemente. Daneben stellt die STEICO Gruppe Hartfaserplatten (Natural Fibre Boards) her und ist im Holzhandel aktiv.

Die Produkte des Münchener Unternehmens finden beim Neubau und bei der Sanierung von Dach, Wand, Decke, Boden und Fassade erfolgreich Verwendung. STEICO Produkte ermöglichen den Bau zukunftssicherer, gesunder Gebäude mit besonders hoher Wohnqualität und einem gesunden Raumklima. So schützen STEICO Produkte zuverlässig vor Kälte, Hitze sowie Lärm und verbessern dauerhaft die Energieeffizienz der Gebäude.

Kontakt:

Andreas Schulze
STEICO SE
Otto-Lilienthal-Ring 30
85622 Feldkirchen
Fon: +49-(0)89-99 15 51-548
Fax: +49-(0)89-99 15 51-704
E-Mail: a.schulze@steico.com
www.steico.com

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang