Werbung
Nachrichten 15.05.2003

15.5.2003: Heftige Kritik von Aktionärsvertretern an Wella-Aufsichtsrat

Auf der heutigen Hauptversammlung der Wella AG in Frankfurt ist das Übernahmeangebot des US-Konzerns Procter & Gamble (P&G) von Aktionärsvertretern scharf kritisiert worden. Das geht aus einem Bericht von Reuters hervor. Demnach sprach Reinhild Keitel von der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK) von einem "Abgrund an Aktienunkultur." Zur Differenz von 27, 25 Euro zwischen dem Angebot des US-Konzerns für die stimmberechtigten Stammaktien und der Offerte für die stimmrechtslosen Vorzüge der Wella AG habe sie erklärt, dass "in keinem anderen zivilisierten Land eine derartige Ungleichbehandlung zweier Aktiengattungen möglich wäre." Keitel und ihr Kollege Peter Barth von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) hätten insbesondere gegen die Familienaktionäre und den Aufsichtsrat schwere Vorwürfe erhoben. "Die Familien machen sich die Taschen voll, und die Vorzugsaktionäre bleiben auf der Strecke", so Barth.

 

Zuvor war dem Bericht zufolge vom Vorstand der Wella AG keine Empfehlung an die Aktionäre abgegeben worden, das Übernahmeangebot anzunehmen oder abzulehnen. Laut Konzernchef Heiner Gürtler wolle er jedem Aktionär selbst die Entscheidung überlassen und stelle die Entscheidung der Vorstandsmitglieder für den Verkauf der von ihnen gehaltenen Wella-Papiere an P&G keine Empfehlung dar. Allerdings habe Gürtler erneut auf die geschäftlichen Möglichkeiten und Perspektiven der fusionierten Gruppe verwiesen. Zudem mache es keinen Sinn, "Windmühlenkämpfe á la Don Quichote" zu führen.

 

Wie Reuters ferner berichtet, hält man bei P&G eine vollständige Übernahme der Darmstädter Wella AG nicht für zwingend notwendig. "Es wäre einfacher, aber wir brauchen das nicht", so Paul Polman, Westeuropa-Chef des amerikanischen Konsumgütermultis.

 

Sowohl Wella als auch P&G sind in verschiedenen Nachhaltigkeitsfonds enthalten.

 

Procter & Gamble Company: ISIN US7427181091 / WKN 852062

Wella AG: ISIN DE0007765638 / WKN 776563

Werbung

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang