Werbung

Pressespiegel und Pressemitteilungen

Pressekontakt
Jörg Weber
Chefredakteur ECOreporter.de
E-Mail: info@ecoreporter.de
Tel.: 0231 / 47 73 59 60

2013

August 2013: Medienresonanz zur Vorstellung des ECOreporter-Siegels für nachhaltige Geldanlagen

Am 27.08.2013 fand in Frankfurt am Main die Pressekonferenz zur Vorstellung des ECOreporter-Siegels für nachhaltige Geldanlage statt.

Einen Auszug aus der Medienresonanz hören bzw. lesen Sie hier:

ARD Mittagsmagazin (Interview Jörg Weber, Minute 35 bis 39)

Börsen Radio

Deutsches Anlegerfernsehen

Der Tagesspiegel

Finanznachrichten

Morgenweb

Potsdamer Nachrichten

rbb Inforadio

RTL Hessen

Schwäbisches Tagblatt

Südwestpresse

Wirtschaftswoche

2012

November 2012: Earth Day Pionier - Auszeichnung für ECOreporter-Chefredakteur Jörg Weber

Die deutsche Earth Day-Bewegung hat jetzt Jörg Weber, Chefredakteur von ECOreporter.de, zum Earth Day Pionier gekürt. Sie attestiert ihm „frischen Pioniergeist: ökologisch, sozial engagiert, nachhaltig.“

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht

22.04.2012: Welt Online: Ratingagenturen versagen oft mit Ihrer Bewertung

ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber: "Insgesamt waren die nachhaltigen Rentenfonds für die Anleger in den vergangen Jahren die bessere Wahl als nachhaltige Aktienfonds: Sie liefen gleichmäßiger und waren wesentlich ertragreicher."

"Bei nachhaltigen Rentenfonds sind aber nicht ausschließlich Staatsanleihen drin, sondern zum Teil auch viele Unternehmensanleihen."

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht

23.03.2012: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: "Aktien: Weiterleben nach dem Sonnenuntergang" (VDI nachrichten)

Eine Pleitewelle rollt über die Umweltfirmen hinweg. Besonders betroffen: die Solarbranche.
Lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Philip Akoto für die VDI nachrichten.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht

02.03.2012: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: "Grüne Investmentfonds sind keine Selbstläufer" (VDI nachrichten)

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Gute Zeiten für ethische und ökologische Investmentfonds...
Lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger für die VDI nachrichten.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht

02.03.2012: Interview Jörg Weber, Chefredakteur ECOreporter.de mit Competence Site

Jörg Weber und ECOreporter - Zwei Kompetenzführer und Pioniere im Bereich der nachaltigen Geldanlagen.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht

2011

20.05.2011: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: "Erfolgreich in Zukunftsenergien investieren" (VDI nachrichten)

Ein aktueller Marktüberblick: Keine schwankenden Aktienkurse, keine abstrakten Investments, sondern konkrete Sachwerte.
Lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Philip Akoto für die VDI nachrichten.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht

13.05.2011: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: "Energiewende: Breites Angebot für Anleger" (VDI nachrichten)

Die Energiewende ist auch auf dem eigenen Konto möglich...
Lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Philip Akoto für die VDI nachrichten.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht

2010

24.05.2010: SPIEGEL ONLINE: Die Krötenwanderung

Ethische Banken boomen: weiter...

2009

19.06.2009: ECOreporter.de-Autorenbeitrag: "Wir ergänzen die großen Windkraftanlagen" (VDI nachrichten)

Konventionelle und Erneuerbare Energien gelten in der politischen Diskussion als Gegensatzpaar.

Die Unternehmensgruppe Neuhäuser aus Lünen zeigt, dass es auch miteinander geht.

Lesen Sie das von ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber für die VDI Nachrichten geführte Interview mit Unternehmenschef Jürgen Neuhäuser und Geschäftsführer Gürsel Zorlu der Unternehmensgruppe Neuhäuser: zum Interview.

06.03.2009: ECOreporter.de-Autorenbeitrag: "Gut-Banker sind bei Anlegern so gefragt wie nie" (VDI nachrichten)

Während Finanzkonzerne mit Rettungspaketen gestützt werden müssen, geht eine kleine Gruppe deutscher Institute gestärkt aus der Krise hervor.

Grüne Geldhäuser und Kirchenbanken: 2008 fiel das Wachstum besonders kräftig aus.

Lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger für die VDI nachrichten: zum Beitrag.

06.03.2009: ECOreporter.de-Autorenbeitrag: "Die Krise macht Investitionen in Cleantech attraktiv" (VDI nachrichten)

Kaufen wenn es kracht: Nicht nur für Börsianer, sondern auch für profitorientierte Investoren und private Anlager.

Lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger für die VDI nachrichten: zum Beitrag.

24.2.2009: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: "Saubere Gewinne" (Financial Times Deutschland/Finanzen)

Wagniskapital für Umwelttechnologie verspricht hohe Rendite. Erste Fonds werben nun um Privatanleger.

Ein Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Christoph Lützenkirchen für die Financial Times Deutschland/Finanzen. Den Beitrag und das Interview zum Thema mit Rolf Wüstenhagen, Vizedirektor des Instituts für Wirtschaft und Ökologie an der Uni St. Gallen, lesen Sie hier.

02.2009: ECOreporter.de-Autorenbeitrag: "Reshuffling the cards - Die Karten werden neu gemischt" (pv magazine)

The coming markets: The solar sector is currently undergoing a transitional phase worldwide.

Lesen Sie den englischen Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger für pv magazine: zum Beitrag.

2008

10.10.2008 : ECOreporter.de-Autorenbeitrag: "Chinesische Mauer um den Windenergie-Markt" (VDI nachrichten)

Ausländische Hersteller investieren käftig.

In China boomt die Windkraft ... ... Gegenwind für deutschen Windkraft-Aktien?

Lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Christoph Lützenkirchen für die VDI nachrichten: zum Beitrag.

02.10.2008: ECOreporter.de-Autorenbeitrag: "Mit guten Taten Geld verdienen" (VDI nachrichten)

Den Kampf gegen Armut und die Bewahrung der Schöpfung haben sich zahlreiche christliche Finanzinstitute auf ihre Fahnen geschrieben.

Was bieten sie für wen? Ein Überblick.

Lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger für die VDI nachrichten: zum Beitrag.

26.09.2008: ECOreporter.de-Autorenbeitrag: "Politik bremst Solarfonds aus" (VDI nachrichten)

Schlussverkauf noch bis Jahresende. Niedrigere Einspeisevergütung für Solarfonds ab 2009.

Jetzt noch Fonds zu höheren Preisen sichern. Und in Südeuropa lockt auch die Sonne.

Lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Christoph Lützenkirchen für die VDI nachrichten: zum Beitrag.

19.9.2008: ECOreporter.de-Autorenbeitrag (VDI nachrichten)

Interview mit Dirk Neupert, Vorstand der Envio AG: "Werden bald Weltmarktführer bei der PCB-Entsorgung".

Envio-Vorstand Dirk Neupert sieht in der Biogasaufbereitung ein Zukunftsfeld - Recycling bleibt aber auf Jahre ein Hauptgeschäft.

Lesen Sie das von ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber für die VDI nachrichten geführte Interview mit Dirk Neupert, Vorstand der Envio AG: zum Interview.

19.8.2008: ECOreporter.de-Autorenbeitrag (Financial Times Deutschland)

"Düstere Aussichten für Solarfonds" - lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber für die Financial Times Deutschland.

Bis Jahresende lassen sich noch Anteile zu alten Konditionen sichern, dann sinkt die Einspeisevergütung.

Lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber für die Financial Times Deutschland: zum Beitrag.

25.7.2008: ECOreporter.de-Autorenbeitrag (VDI nachrichten)

Interview mit NEK-Gründer Stephan Wachtel: "Energiesparen ist die Energiequelle des 21. Jahrhunderts"

Die Braunschweiger NEK Energy Consult AG bietet u. a. Energieeinspar-Contracting an.

Lesen Sie das von ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber für die VDI nachrichten geführte Interview mit Stepahn Wachtel, Gründer der NEK-Gruppe: zum Interview.

18.7.2008: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag (VDI nachrichten)

Interview mit Reiner Hengstmann, Leiter Umwelt und Soziales in der Lieferkette bei Puma: "Wir kontrollieren auch unangemeldet"

Adidas, Puma, Nike: Sportartikelhersteller stehen immer wieder am Pranger, weil sie bei ihrer Produktion in Asien Umwelt- und Sozialstandards nicht einhalten. Zu Recht?

Lesen Sie das von ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber für die VDI nachrichten geführte Interview mit Reiner Hengstmann, Leiter Umwelt und Soziales in der Lieferkette bei Puma: zum Interview.

03.07.2008: ECOreporter.de-Autorenbeitrag: Interview mit Peter Wirtz (photovoltaik)

In der Zukunft werden noch einige Fusionen ins Haus stehen. Firmen in Deutschland werden den Anfang machen.

Ersol-Übernahme durch Bosch ist "Erst der Anfang".

Lesen Sie das von ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger für photovoltaik geführte Interview mit Analyst Peter Wirtz von der WestLB: zum Interview.

4.4.2008: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag (VDI nachrichten)

"Fonds investieren gegen die Wasserkrise" von ECOreporter.de-Autor Christoph Lützenkirchen.

Sauberes Wasser ist ein knappes Gut. Und da mit der Weltbevölkerung der Bedarf weiter steigt, sieht die Investmentbranche große Chancen für Unternehmen aus den Bereichen Ver- und Entsorgung sowie Wasseraufbereitung. So können Anleger auf den Wasser-Trend setzen.

Ein Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Christoph Lützenkirchen für die VDI nachrichten: Download des Artikels.

04.2008: ECOreporter.de-Autorenbeitrag: "An der Boerse zaehlen nicht nur Zahlen" (photovoltaik)

Seltsame Börsenlogik: An den Tagen nach Bekanntgabe der vorläufigen Geschäftszahlen, verloren die Anteilsscheine der Q-Cells rund 10 Prozent an Wert.

Auch für andere Solar-Unternehmen hat sich die Begeisterung der Börsianer ein wenig gelegt.

Lesen Sie den Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger für photovoltaik: zum Beitrag.

28.3.2008: ECOreporter.de-Autoren-Beiträge (VDI nachrichten)

"Erneuerbare Energien werden Tummelplatz für Milliardäre."

Vor Jahren galten Investitionen in Erneuerbare Energien als eine Domäne der Privatanleger. Bürgerwindparks waren ein weithin sichtbares Symbol dafür. Doch inzwischen pumpen immer mehr große Geldgeber riesige Summen in die Branche. Oft sind es Unternehmer aus ganz anderen Wirtschaftszweigen, die ihr grünes Herz entdecken.

Ein Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger für die VDI nachrichten: Download des Artikels.

"Grüne Fonds überflügeln die Konkurrenz."

Sauber, friedlich, klimaschonend: Wer sein Geld in nachhaltigen Aktien-Investmentfonds anlegt, stellt oft hohe inhaltliche Ansprüche. Bei der Rendite muss er seine Wünsche nicht nach unten schrauben - die Leistung kann sich sehen lassen.

Ein Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Christoph Lützenkirchen für die VDI nachrichten: Download des Artikels.

"Die Vertreibung aus dem Solarparadies beginnt."

Die Kurskorrektur seit Mitte Januar fiel bei Solar-Aktien besonders heftig aus. Ist die Solar-Party an der Börse vorbei? Tatsächlich sprechen einige Indizien dafür: Die Hersteller von Wafern, Zellen und Modulen haben Ihre Kapazitäten deutlich aufgestockt, die Nachfrage stagniert, die staatliche Förderung sinkt. Nun erwarten Experten Fusionen und Übernahmen durch große Konzerne.

Ein Beitrag von ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger für die VDI nachrichten: Download des Artikels.

15.02.2008: ECOreporter.de-Autorenbeitrag: (VDI nachrichten)

"Mikrofinanzsektor leidet unter einer immensen Finanzierungslücke"

Mikrofinanzinvestment: Das Geschäft mit den Kleinstkrediten für Arme.

Lesen Sie das von ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger für die VDI Nachrichten geführte Interview mit Raimar Dieckmann von der DB Research: zum Interview.

15.02.2008: ECOreporter.de-Autorenbeitrag: (VDI nachrichten)

Über Chancen der Geothermie: "Es wird ein riesiger Schub kommen".

Familienunternehmen Daldrup & Söhne AG rechnet mit kräftigem Wachstum.

Lesen Sie das von ECOreporter.de-Redakteur Christoph Lützenkirchen für die VDI Nachrichten geführte Interview mit Josef Daldrup, Chef des Bohrtechnikspezialisten Daldrup: zum Interview.

15.1.2008: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: "Erdwärme als Geldanlage" (Financial Times Deutschland, 15.1.2008)

Geothermiekraftwerke treten aus dem Schatten von Windmühlen und Solaranlagen - Neue Förderregeln treiben den Boom

Nach Windenergie und Solarstrom ist eine dritte Form der erneuerbaren Energien an der Börse angekommen: Geothermie.

Ein Beitrag unseres Redakteurs Christoph Lützenkirchen für die Financial Times Deutschland: Download des Artikels.

2007

30.12.2007: Pressespiegel: PR inside: "Boom bei Öko-Anlagen"

Den Artikel zum Download finden Sie hier.

18.12.2007: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: "Heißes Investment" (Financial Times Deutschland, 18.12.2007)

Geschlossene Solarfonds kommen immer besser an. Wer die Angebote nicht genau studiert, kann sich aber schnell die Finger verbrennen. ECOreporter.de-Redakteur Christoph Lützenkirchen beleuchtet für die Financial Times Deutschland den Solarfondsmarkt in Deutschland.

Den Artikel können Sie hier herunterladen.

14.12.2007: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: Private Investoren suchen Anlagen mit sozialem Anspruch (VDI nachrichten, 14.12.2007)

ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger greift in den VDI nachrichten das Thema Mikrofinanz auf.
Das Mikrokreditwesen ist zu einem Milliardenmarkt angewachsen. Änderungen im Investmentgesetz sollen auch Privatanlegern den Einstieg in den Markt ermöglichen.

Den Artikel zum Download finden Sie hier.

23.11.2007: ECOreporter.de-Autoren-Beiträge zum Thema Mittelstandsfinanzierung in den VDI nachrichten vom heutigen Tag

In den heutigen VDI nachrichten sind ECOreporter.de-Autoren mit zwei Beiträgen zum Thema Mittelstandsfinanzierung vertreten:

ECOreporter.de-Redakteur Christoph Lützenkirchen führt ein Interview mit Gianni Operto, Partner und Miteigentümer der Emerald Technology Ventures AG, die Cleantech-Unternehmen finanziert. Den Artikel zum Download finden Sie hier.

Über Förderprogramme für Mittelständler der KfW berichtet ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger - den Artikel können Sie hier herunterladen.

6.11.2007: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: "Schlaffes Investment: Viele Windenergiefonds leiden unter zu optimistischen Prognosen" (Financial Times Deutschland, 6.11.2007)

ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger beleuchtet für die Financial Times Deutschland den Windenergiefonds-Markt in Deutschland.

Der Artikel steht hier zum Download zur Verfügung.

2.11.2007: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: Quercus-Einstieg bewegt Kurse (VDI nachrichten, 2.11.2007)

Die Nachricht wirkte unscheinbar und hat doch für Spekulationen gesorgt: In einer Unternehmensmeldung wies die Erfurter Ersol Solar Energy darauf hin, dass David Gelbaum und seine Frau Monica Chavez Gelbaum aus den USA 3,11 Prozent der Stimmrechtsanteile erworben haben.

ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Röttger berichtet in den VDI nachrichten über Quercus Trust, die Investmentgesellschaft der Gelbaums. Den VDI nachrichten-Artikel finden Sie hier.

26.10.2007: Interview mit ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber im Handelslblatt

Die Handelsblatt Finanzzeitung enthält einen ausführlichen Artikel über Geldanlageprodukte in Erneuerbare Energien und ein Interview mit ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber zu diesem Thema.

Der vollständige Artikel steht hier zum Download bereit.

19.10.2007: ECOreporter.de-Autoren-Beiträge in den VDI nachrichten vom heutigen Tag

In den heutigen VDI nachrichten sind ECOreporter.de-Autoren mit drei Beiträgen vertreten:

"Geld für Geist - Bildung bringt Rendite": ECOreporter.de Chefredakteur Jörg Weber stellt geschlossene "Bildungsfonds" vor.

Der Artikel steht hier zum Download bereit.

"Parabolrinnen-Kraftwerke erleben eine Renaissance": ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber berichtet über den "zweiten Frühling" von Solarthermie-Kraftwerken. Der Artikel steht hier zum Download bereit.

"Anlagenhersteller warten auf klare Vorgaben aus Berlin": ECOreporter.de-Redakteur Christoph Lützenkirchen beleuchtet die aktuelle Situation der Biogas-Branche.

Der Artikel steht hier zum Download bereit.

19.8.2007: manager magazin und net-tribune greifen ECOreporter.de-Meldung auf

ECOreporter.de hatte die aktuellen Zahlen zum Gesamtvolumen der Nachhaltigkeitsfonds in Deutschland herausgegeben (siehe Bericht vom 9.8.2007).

Das manager magazin und net-tribune greifen den Bericht von ECOreporter.de auf.

10.8.2007: ECOreporter.de bei Glocalist Daily News

Wie ECOreporter.de zu berichten weiss - auf Grundlage einer eigenen Erhebung - ist das Volumen für ....

Den Artikel bei Glocalist Daily News finden Sie hier.

16.7.2007: Pressespiegel: Das Handelsblatt weist auf ECOreporter.de hin

Das Handelsblatt listet Veranstaltungen, Datenbanken, Investoreninitiativen und weitere Informationen zu nachhaltigem Investment auf und weist dabei an erster Stelle auf ECOreporter.de hin. Weiterhin wird auf den von der ECOeffekt GmbH durchgeführten Fernlehrgang ecoanlageberater hingewiesen, der von ECOreporter.de mitbetreut wird.

Einen Screenshot des Artikels finden Sie hier.

18.6.2007: ECOreporter.de-Studie über nachhaltige Zertifikate bei wallstreet:online

Wallstreet:online weist auf die neue ECOreporter.de-Studie "Der Markt für nachhaltige Zertifikate in Deutschland" hin: zum wallstreet:online-Artikel.

Die Studie kann bei ECOreporter.de (info@ecoreporter.de) bei Angabe der kompletten Kontaktdaten kostenlos bestellt werden.

1.6.2007: ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber kommentiert heute um 11.30 Uhr für das Deutsche Anlegerfernsehen DAF die Solaraktien - es geht um SolarWorld, Solon, Payom-Solar und andere

ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber beantwortet heute Vormittag beim Deutschen Anlegerfernsehen DAF (www.anleger-fernsehen.de) Zuschauerfragen zu Solaraktien. Weber wird um ca. 11.30 Uhr die Fragen zum Beispiel zu SolarWorld, Solon, Conergy, Ersol, Q-Cells Payom-Solar und anderen beantworten. Moderatorin ist Nancy Lanzendörfer.

29.5.2007: ECOreporter.de ermittelt Volumen der Nachhaltigkeitsfonds in Deutschland - Finanznachrichten.de greift das Thema auf

Eine aktuelle Auswertung durch ECOreporter.de ergibt, dass das Gesamtvolumen der nachhaltigen und ethischen Fonds in Deutschland zum Stichpunkt Ende März 2007 auf 16,07 Milliarden Euro angewachsen ist.

Finanznachrichten.de berichtet über die ECOreporter.de-Auswertung: zum Finanznachrichten.de-Artikel vom 29.5.2007.

24.5.2007: Heute morgen im Deutschlandfunk (Radio): ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber diskutiert mit Experten über nachhaltige Fonds, Zertifikate und Erneuerbare-Energie-Aktien - Hörer-Anrufe erwünscht

Ab 10 Uhr 10 diskutieren im Deutschlandfunk vier Experten über nachhaltige Fonds und Zertifikate sowie Erneuerbare-Energie-Aktien. "Journal am Vormittag - Marktplatz" heißt die knapp zweistündige Sendung. Wie Sie den Deutschlandfunk am besten empfangen, lesen Sie unter anderem hier: www.dradio.de/dlf/frequenzen

Die Teilnehmer der Sendung kommen von der UBS Deutschand, vom Allianz Global Investors und dem DDI; Chefredakteur Jörg Weber von ECOreporter.de ist die "neutrale Stimme" bei diesen Experten.
Die Internetseite des Deutschlandfunks: www.dradio.de
Moderator dieser Sendung ist Theo Geers.

So kündigt der Deutschlandfunk die Sendung an:

Prima Klima im Depot - Geld verdienen mit Sonne, Wasser und Wind
Der Klimawandel ist auch an der Börse längst ein Topthema. Aktien der Hersteller von Solar-, Wind- oder Biogasanlagen zählten in den letzten Monaten zu den Favoriten nicht nur der Anleger, sondern auch der Fondsgesellschaften, die längst entdeckt haben, dass die Schar der Öko-Anleger täglich wächst und nach sauberen oder nachhaltigen Anlagemöglichkeiten verlangt. Doch ist sauber und nachhaltig auch aussichtsreich? Wer eine Aktie, einen Fondsanteil oder ein Zertifikat kauft, will schließlich damit Geld verdienen. Wenn aber ein Börsentrend bei der Masse der Anleger ankommt, hat er seine beste Zeit oft schon hinter sich. Die Chancen auf Kursgewinne sind dann eher gering. Dem entgegen stehen die rosigen Rahmenbedingungen: In der EU wurden bereits ehrgeizige Ziele für den Klimaschutz oder den Einsatz erneuerbarer Energien festgelegt, andere Weltregionen müssen und werden dem folgen. Vor diesem Hintergrund gibt Theo Geers im heutigen "Marktplatz" im Gespräch mit Experten einen Überblick über die Chancen und Risiken auf dem Markt der Anlagemöglichkeiten in Sachen Natur, Klima oder Öko. Hörerfragen sind wie immer willkommen.

Kostenloses Hörertelefon: 00800.4464 4464
Kostenloses Hörerfax: 00800.4464 4465

marktplatz@dradio.de

23.5.2007: ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber kommentiert für das Deutsche Anlegerfernsehen DAF die Quartalszahlen der Solon AG für Solartechnik

ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber ist heute nachmittag beim Deutschen Anlegerfernsehen DAF zu sehen (www.anleger-fernsehen.de). Weber wird um 15:20 Uhr die Quartalszahlen des Solarunternehmens Solon AG für Solartechnik kommentieren.

22.5.2007: Presseresonanz zum "Sustainability Award 2007"

Viele Medien haben darüber berichtet, dass ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber mit dem Sustainability Award 2007 für engagierten Journalismus ausgezeichnet wurde.

Eine Auswahl finden Sie hier:
www.sonnenseite.com
www.umweltjournal.de
www.energieportal24.de

Auch die Dortmunder Ruhr Nachrichten haben in der Ausgabe vom 11.5.2007 über die Auszeichnung berichtet.

4.5.2007: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: Silizium-Engpass bremst Wachstum (VDI nachrichten, 4.5.2007)

Wie lange wird in der Solarbranche noch ein Engpass bei der Rohstoffversorgung bestehen? Wo liegen dabei die Chancen deutscher Solarunternehmen, wo die Risiken? Welche deutschen Solar-Aktien versprechen kurzfristig Erfolg? Antworten gibt die aktuelle Studie "Solar Silicon" von HSBC Trinkaus & Burkhardt, die ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Rötter in den VDI nachrichten vorstellt.

Zum Artikel

23.4.2007: "Der Tagesspiegel Online" befragt ECOreporter.de-Chefredakteur zu grünen Zertifikaten

In dem Artikel "Nachwachsende Renditen: Öko-Zertifikate boomen. Wie Anleger bei den immer neuen Produkten den Überblick bewahren." äußert sich ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber dazu, dass sogar Atomenergiekonzerne wie RWE in manchen Öko-Zertifikaten vertreten sind. "Wer nur auf die Überschrift des Prospekts schaut, wird sich hinterher manchmal getäuscht fühlen," sagt Weber.

Zum Artikel

17.4.2007: Expertenrat - "Die Zeit" befragte Chefredakteur von ECOreporter.de zu schwarzen Schafen des nachhaltigen Investments

Im ihrer aktuellen Ausgabe geht die "Zeit" in einem "Geld-Spezial" ausführlich auf nachhaltige Geldanlagen ein. Ein Artikel widmet sich darin ausführlich schwarzen Schafen unter den Anbietern nachhaltiger Anlageprodukte. In den letzten 15 Jahren sei eine Viertelmillion Anleger von diesen um ihre Ersparnisse gebracht werden. Als Experte wird von der Hamburger Wochenzeitung Jörg Weber zitiert, Chefredakteur von ECOreporter.de. Er verweist unter anderem darauf, dass derartige "Abzocker" immer geschickter geworden sind. Die wahren Geldvernichter seien aber Aktienemissionen zu überzogenen Preisen.

30.3.2007: ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber äußert sich in sueddeutsche.de zu Investitionen in "Green Capital"

In dem Artikel "Das Geld wächst im Grünen besser" von Marc Hofer in sueddeutsche.de kommentiert ECOreporter.de Chefredakteur Jörg Weber Investitionen in "Green Capital".

Dazu, dass der Energiemarkt immer mehr von den "Großen" der Branche erobert wird, sagt er: "Die großen Energiebetreiber kaufen schon seit einiger Zeit diese ökologischen Technologien ein - es wird nur nicht von der Öffentlichkeit so sehr wahrgenommen."

Im Ausland seien schon Rentenfonds auf den Zug aufgesprungen und investierten viel Geld in den Wirtschaftszweig der Umwelttechnologien, so sueddeutsche.de. Journalist Weber: "Das Geld ist da, eher mangelt es an interessanten Projekten, in die es sich zu investieren lohnt." Für ihn lägen die neuen Trends hauptsächlich im Bioenergie- und Biokraftstoffmarkt.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

23.3.2007: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: Schöne, grüne Bankenwelt? (VDI nachrichten, 23.3.2007)

Als nicht-ökonomische Größe spielten Klimaschutzaspekte auf den Finanzmärkten früher kaum eine Rolle. Das hat sich vor allem im letzten Jahr gründlich geändert. Alarmierende Forschungsergebnisse über drohende wirtschaftliche Folgen des Klimawandels haben die Branche hellhörig gemacht. Und mit der Einführung des Emissionshandels bekamen Klimarisiken auch einen Preis.

ECOreporter.de-Redakteur Jürgen Rötter erläuter in den VDI nachrichten die Entwicklung: pdf-Download

12.3.2007: Gastkommentar von ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber bei MSN Money zur Nachhaltigen Geldanlage

ECOreporter.de-Chefredakteur Jörg Weber hat einen Gastkommentar bei MSN Money veröffentlicht. Der Titel: "Ein kleiner Schritt und noch einer"

Es ist halt alles nicht so leicht. Doch wir bemühen uns; ein kleiner Schritt und noch einer... Nur in einem Bereich könnten wir jetzt schon so richtig zufrieden sein: Bei der Geldanlage. Da wüsste ich, wie ich zu 100 Prozent das im Alltag umsetzen könnte, was mir vorschwebt in Richtung Klimawandel. Aber wie das Leben halt so spielt, bin ich als Journalist zu Neutralität verpflichtet und darf deshalb nicht investieren. Doch ich rate jedem Anleger, Nachhaltigkeit und Klimawandel bei der Geldanlage mitzubedenken. Aus drei Gründen:

Erstens geht es beim Klimawandel nicht mehr "nur" darum, die Umwelt zu retten, es geht ums Geschäft. Ein Unternehmen, das sich mit dem Klimawandel nicht auseinandersetzt, kann langfristig nicht erfolgreich sein, und Sie würden mit seiner Aktie nur Geld verlieren. Damit meine ich nicht nur Luftfahrt-Aktien und Automobilhersteller-Werte, sondern schlicht und einfach alle Unternehmen. Selbst der Schuhhersteller, der seine Ware aus China nach Deutschland importiert, muss sich so profanen Fragen stellen wie der, ob in einigen Jahren die Schifffahrtsrouten trotz zahlreicherer Stürme noch befahrbar sind. Oder ob die Schiffe Umwege machen müssen und die Schuhe dann teurer werden. Dann könnte man ja auch gleich wieder in Europa produzieren. Lachen Sie nicht: Gute Unternehmen haben längst Strategie-Abteilungen, die sich mit solchen Fragen auseinandersetzen.

Zweitens bieten Unternehmen und Fonds, die sich an Nachhaltigkeit und Klimaschutz orientieren, langfristig hohe Kurspotenziale.

Und drittens ist der Klimaschutz per Geldanlage noch einfacher als Strom sparen: Die Geldanlage, zum Beispiel ein Fondskauf, beschäftigt Sie einmal im Jahr - Thema durch. Licht müssen Sie jeden Tag X-mal ausknipsen, um Strom zu sparen.

Als letztes der Tipp eines Menschen, der ja gerne überall konsequent wäre und es fast nie schafft: Setzen Sie Ihre eigenen Klimaschutz-Ziele nicht zu hoch. Auch bei der Geldanlage nicht. Beginnen Sie damit, nur zehn Prozent Ihrer Anlagen zu ändern. Drei Monate später noch einmal zehn Prozent. Und so weiter....

Viel Erfolg dabei wünscht Ihnen
Ihr Jörg Weber

Und hier können Sie den Gastkommentar im Original lesen:
Screenshot des Beitrags

7.3.2007: ECOreporter.de - Pressemitteilung

Nachhaltiges Investment weiter auf Erfolgskurs - Fondsvolumen stieg 2006 um fast 80 Prozent auf 13,4 Milliarden Euro - Investment-Ethik zahlt sich aus: pdf-Download

2.3.2007: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: Prima Klima für grüne Geldanlagen (VDI nachrichten, 2.3.2007)

Die Finanzbranche entdeckt den Klimawandel: Erste Produkte sind seit kurzem auf dem Markt. Anleger können - je nach Risikoneigung und Erfahrung - zwischen zwei geschlossenen Fonds, zwei offenen Fonds und zwei Zertifikaten wählen...

ECOreporter.de-Redakteur Christoph Lützenkirchen stellt in den VDI nachrichten verschiedene "Klimaschutzfonds" vor: pdf-Download

2.2.2007: ECOreporter.de-Autoren-Beitrag: "Als Energieerzeuger wollen wir eine starke Rolle spielen" (VDI nachrichten, 2.2.2007)

Seit neun Monaten ist die Schmack Biogas AG an der Börse. Der Kurs ist von anfangs 31 Euro zuletzt auf rund 50 Euro geklettert. Vorstandsvorsitzender Ulrich Schmack skizziert im Gespräch mit ECOreporter.de-Redakteur Christoph Lützenkirchen die künftige Entwicklung seiner Gesellschaft und der Branche: pdf-Download

Was sagen die Medien über ECOreporter.de?

"www.ECOreporter.de: bester unabhängiger Nachrichtendienst für grünes Geld"
www.oekofinanz-21.de 08/2004

"www.ECOreporter.de glänzt mit journalistisch gut aufbereiteten Informationen zum Thema grüne Geldanlage und einem kostenlosen Newsletter per E-Mail."
Focus-Money, 44/2002

"Link des Monats. Aufschlussreich auch die Portraits."
FinanzTest (Zeitschrift der Stiftung Warentest), 2/2002

"www.ECOreporter.de: Unentbehrlich für alle, die aktuelle Marktinformationen suchen. Übersichtlich, professionell, seriös."
Christian Sauer in chrismon 1/2002 (Beilage zur ZEIT, FAZ, Frankfurter Rundschau, Auflage: ca. 1,4 Millionen)

"www.ECOreporter.de ist eine absolut lesenswerte Internetseite.
Schauen Sie einmal herein!"
Hessischer Rundfunk 1, "Umwelt", 6.9.2001

"www.ECOreporter.de: Das beste deutschsprachige Portal zum Thema Grünes Geld"
C. Schössler, L. Frühschütz, in: "Öko-Investment - Mit gutem Gewissen zu großem Geld", Knaur Verlag 2001

"www.ECOreporter.de: Das Portal für Geldanlage mit Ökologie, Ethik und Gewinn ist derzeit wohl die umfassendste Informationsquelle zum ethischen Investment im deutschsprachigen Netz"
Verbraucher-Zentrale NRW 4/2001, in: "Ethisches Investment - Rendite mit gutem Gewissen"

"Der Initator der Sache, Jörg Weber, ist ebenfalls immer wieder eingefragter Autor und Experte, wenn es in Tageszeitungen oder Finanzpresse um ökologisches Investment geht. Bemerkenswert ist hier übrigens auch das Diskussionsforum. Da die meisten Beiträge geistreich, engagiert und durchaus kontrovers aktuelle Geschehnisse bei Umweltwerten diskutieren, gesellen sich die Vorstände der diskutierten Unternehmen gern mal dazu und geben Auskünfte."
www.oekoeffizient-handeln.de 08/2004

"Tipp der Woche:
Das Beste vorneweg: Die Internetseite ECOreporter.de bietet nicht nur Informationen über klassische Umweltaktien, wie aus der Branche der Erneuerbaren Energien. Das Nachrichtenangebot schließt auch jene Unternehmen mit ein, die in den verschiedenen Nachhaltigkeitsindizes gelistet sind. Damit ist das Spektrum aber noch nicht ausgeschöpft."
Online-Magazin www.markus-frick.de 08/2004

"ECOreporter.de möchte eine grüne - Gründerwelle in Nordrhein-Westfalen ins Rollen bringen. Dazu veranstalten ECOreporter.de, gefördert vom Umweltministerium NRW und in Kooperation mit dem Ökozentrum NRW, jetzt den zweiten \talkIN\, den Wirtschaftstreff Investment und Nachhaltigkeit."
www.e5.org, 2003

"Max Deml: Man sollte sich nicht mit der Lektüre der Anbieter begnügen, sondern auch unabhängige Informationen einholen, wie sie zum Beispiel die Internetseite www.ECOreporter.de bietet"
www.sonnenseite.com 04/2004

"www.ECOreporter.de: Internetmagazin mit starkem Nachrichtencharakter rund um nachhaltiges Investment, Zielgruppe: Marktprofis, interessierte Anleger und Rechercheure; Chefredakteur ist der Wirtschafts- und Umweltjournalist Jörg Weber."
Germanwatch, Zeitung für zukunftsfähige Nord- und Süd-Politik, Nr. 3, 10/2003.

Weitere Berichte und Hinweise auf ECOreporter.de (nur einige Beispiele):

Fernsehen: ARD; WDR, Dschungel; Telebörse; Bayerischer Rundfunk, Unkraut; n-tv, Bloomberg-TV, N24 ...

Radio: WDR 2, Quintessenz; WDR 5, HR 1, FAZ-Radio, Info Radio Berlin ...

Zeitschriften und Zeitungen: Die ZEIT, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Rundschau, taz, Kölner Rundschau, Westfälische Nachrichten, Berliner Zeitung....manager magazin, Wochenspiegel, Deutsches Ärzteblatt, Öko-Test ...

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang