Werbung

Kategorie 2 der ECOreporter-Favoriten-Aktien: Mittelklasse-Aktien – 15 aussichtsreiche und nachhaltige Unternehmen

Sie sind nicht riesig und dennoch bereits etabliert. Sie sind gut aufgestellt und arbeiten nachhaltig. Mit Gentechnik, Atomkraft und Tierversuchen haben sie nichts zu schaffen: nachhaltige "Mid-Cap"-Unternehmen, also die Mittelklasse an der Börse. Wir zeigen Ihnen, welche dieser 15 Aktien sich generell für Ihr Depot eignen können.

  1. AGT Food and Ingredients: Hülsenfrüchte
  2. Bechtle: IT-Service und Produkte aus einer Hand
  3. Brambles Ltd.: Umweltschonende Transportlösungen
  4. Church & Dwight: Reinigungsmittel auf natürlicher Basis
  5. Coloplast A/S: Medizinprodukte- und Dienstleistungen
  6. Deutsche EuroShop: Shoppingcenter an erstklassigen Standorten
  7. Deutsche Pfandbriefbank: Spezialbank für Immobilienfinanzierung
  8. Fielmann AG: Marktführer für Augenoptik in Deutschland
  9. Geberit AG: Hochwertige Sanitärtechnik aus der Schweiz
  10. Hannover Rück SE: Rückversicherer
  11. Koninklijke Wessanen: Lebensmittel, bio und fair
  12. Nordex SE: Windkraft aus Deutschland
  13. Osram Licht AG: Leuchtmittel und Lichtprodukte für die Industrie
  14. VTG AG: Güter auf die Waggons
  15. WashTec AG: Wassersparende Fahrzeugreinigung


Mittelklasse-Aktien als ECOreporter-Favoriten-Aktien: Das steckt dahinter


Die richtige Mischung – das ist es, was eine erfolgreiche Geldanlage ausmacht. Das gilt auch für nachhaltige Investments. Erst recht für Aktien. Die ECOreporter-Redaktion hat deshalb drei Arten von Aktien für Sie in Kategorien zusammengestellt: In Kategorie 1 die  Dividendenkönige  – groß, rentabel, unter den nachhaltigsten in ihrer Branche. Aber etliche dieser Unternehmen erfüllen K.O.-Kriterien, arbeiten etwa mit Tierversuchen oder Gentechnik.

In Kategorie 3 die  grünen Spezialwerte. Nicht winzig, aber doch klein. Und hier, in Kategorie 2, sind es die Mittelklasse-Aktien. Aussichtsreich, durchaus etabliert, aber mit Gentechnik, Atomkraft und Tierversuchen haben die ECOreporter-Favoriten-Aktien in dieser Kategorie nichts zu schaffen.

Nordex beispielsweise erzielte 2016 3,4 Milliarden Euro Umsatz mit der Herstellung von Windkraftwerken – immer noch der erfolgreichsten Erneuerbaren Energie. Sie bietet einen riesigen Vorteil: Man muss weder Gas noch Öl oder Kohle oder Brennstäbe bezahlen – der Wind weht ganz kostenlos. Oder die der VTG AG: Das Unternehmen bringt Güter auf die Bahn,  insbesondere auf tausende eigene Waggons. Die Kompetenz in der Logistik dahinter ist ein weiteres Merkmal, mit dem VTG punktet. Und wenn Sie Bio-Lebensmittel essen, dann haben Sie bestimmt schon einmal ein Produkt der holländischen Wessanen-Gruppe zwischen den Zähnen gehabt: Wessanen ist der Sammelname für eine ganze Reihe sehr bekannter, vielfach deutscher Bio-Marken.

Die Mittelklasse-Aktien schwanken in ihrem Kurs stärker als die Dividendenkönige, aber sie sind etabliert. Und wir haben Unternehmen aus Branchen ausgewählt, um deren Zukunft man sich wenig Sorgen machen muss. Natürlich ist auch hier der Wettbewerb hart, und das kann Kursverluste mit sich bringen. Ebenso aber Kurschancen.

Wichtig ist daher: Diese Mittelklasse-Aktien muss man intensiver beobachten als beispielsweise die nachhaltigen Dividendenkönige. Die Dividende spielt bei den Mittelklasse-Aktien eine weit kleinere Rolle. Denn Unternehmen mittlerer Größe brauchen einen Großteil ihrer Gewinne, um weiter zu wachsen. Fazit: zur Beimischung geeignet!

Sollen Sie alle Aktien aus Kategorie 2 kaufen?

Alle Mittelklasse-Aktien sind sorgfältig ausgewählt. Das Ziel bei der Auswahl ist unter anderem, Aktien zu finden, die man lange behalten kann und die bei der Nachhaltigkeit über dem Durchschnitt liegen.

Trotzdem sollten Sie diese Aktienliste nicht als Einkaufsliste verstehen, die Sie an einem einzigen Börsentag abarbeiten sollen. Denn selbst wenn Sie eine gute Aktie jahrelang behalten, kann sich ein günstiger Kauf- oder Verkaufszeitpunkt deutlich auf die Rendite auswirken. Deshalb ist diese Liste eher ein Einkaufsregal: Hier finden Sie nur die guten Produkte. 

Aber wann genau Sie kaufen oder verkaufen sollen, das zeigen Ihnen unsere aktuellen Meldungen auf der Übersichtsseite. Außerdem erklären wir dort, wie die ECOreporter.de-Redaktion die ECOreporter-Favoriten-Aktien aussucht und wie Sie Ihr Aktiendepot mit dieser Hilfe ausrichten können.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ecoanlageberater - deutschlandweit

ecoanlageberater - deutschlandweit

Wo finde ich eine/n Fachberater/in für Nachhaltiges Investment?
Absolvent/inn/en des Fernlehrgangs ecoanlageberater ganz in Ihrer Nähe

weiterlesen

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang