Im Überblick: Antworten auf häufige Fragen zum Siegel

Häufige Fragen zum Siegel

1. Wie oft wird das Siegel vergeben werden?

Es gibt tausende Anbieter von Finanzdienstleistungen in Deutschland und Abertausende Finanzprodukte. Nach einer summarischen Prüfung des Marktes gehen wir davon aus, dass das ECOreporter-Siegel 2013 maximal für zwölf Anbieter und ihre Produkte vergeben wird. Zum Vergleich: Das durchaus strenge Umweltzeichen „Blauer Engel“ wurde bisher für 11.800 Produkte und Dienstleistungen vergeben.Die Siegelvergaben erfolgen nicht gesammelt zu einem einzigen festgelegten Termin im Jahr, sondern kontinuierlich, nach Durchführung der vorausgehenden Prüfung.

2. Das Siegel definiert nur wenige Investitions-Ausschlusskriterien.
Wieso wird es als streng bezeichnet?

Nicht die Anzahl und die Detail-Tiefe von Ausschlusskriterien legen fest, wie streng ein Siegel für nachhaltige Geldanlagen ist. Wichtig sind die Basis-Fakten: Ist ein Anbieter im Kerngeschäft nachhaltig? Und vor allem: Hält er das eigene Nachhaltigkeitsversprechen nachweisbar ein?

3. Es gibt viele Siegel, auch im Finanzbereich.
Was unterscheidet das ECOreporter-Siegel von diesen?

Für das ECOreporter-Siegel ist beispielsweise entscheidend, ob etwas so nachhaltig ist wie es vorgibt zu sein. Es reicht also nicht, sich viel Nachhaltigkeit auf die Fahnen zu schreiben. Für das Siegel wird bis in die Bücher hinein geprüft, ob die Geschäftspraxis im Kerngeschäft den Vorgaben entspricht. Außerdem kommt es für dieses Siegel auf die nachhaltige Wirkung von Geldanlagen an.

4. ECOreporter ist keine staatliche Organisation.
Kann sich das Siegel in dieser Trägerschaft am Markt durchsetzen?

ECOreporter ist seit 14 Jahren am Markt. Und unabhängig – auch finanziell. Wohl kaum eine Organisation in Deutschland vereint folgende Reichweiten-Vorteile: Eigene Publikationen (Internet, PDF, Newsletter, gedrucktes Magazin); eigener Fernlehrgang mit bereits über 350 Absolventen; eigene Messen mit jeweiliger Medienkampagne, die auch für das Siegel genutzt wird – unter anderem ganzseitige Anzeigen in überregionalen Tageszeitungen (Süddeutsche, Hamburger Abendblatt u.a.)

5. Für wie lange gilt das Siegel?

Das Siegel wird jeweils für ein Jahr vergeben. Im Siegeltext ist deutlich hervorgehoben, wann die Prüfung für das Siegel erfolgte (Monat/Jahr). Sind Tatsachen nachgewiesen, aus denen hervorgeht, dass die Siegelkriterien nicht mehr vorliegen, wird das Siegel nach Anhörung der ausgezeichneten Organisation aberkannt.

6. Werden für das Siegel auch Strategien wie Positivkriterien, Best-in-Class-Ansätze und Engagement geprüft?

Natürlich werden solche Ansätze geprüft, denn viele Anbieter definieren sie als Vorgabe für ihre Anlagen. Da für das Siegel das Nachhaltigkeitsversprechen der geprüften Institution bzw. des Produktes untersucht wird, bezieht sich die Prüfung auch auf diese Bereiche. Während Positivkriterien auch beispielsweise bei den nachhaltigen Banken und ihren Investments und Krediten zum Tragen kommen können, beziehen sich der Best-in-Class-Ansatz und Engagement vor allem auf offene Fonds. Teilweise sind diese Strategien aber auch Vorgabe für die Eigenanlagen der Banken. Für das Siegel wird hier jeweils geprüft, ob diese Ansätze in derjenigen Ausprägung realisiert werden, die der Anbieter verspricht.

ECOreporter.de-Abonnement

Als Abonnent haben Sie Zugriff auf alle Exklusivinformationen von ECOreporter.de.

Ein umfassender Service für alle, denen nachhaltige Investments etwas wert sind!

Abonnent werden

ECOreporter - Artikel kaufen

PayPal

Sie möchten einen bestimmten Bericht in ECOreporter.de lesen? Sie können auch einzelne Artikel kaufen - vom Aktientipp bis zum ausführlichen Testbericht.
Schon ab 2,40 Euro!

Sie wollen alles in ECOreporter.de lesen? Dann abonnieren Sie! Ab 99,60 Euro pro Jahr, das sind pro Monat nur 8,30 Euro.
Die umfangreichste deutsche Seite zu nachhaltigen, ethischen Geldanlagen steht Ihnen dann komplett offen!
Abonnent werden

Einloggen schließen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang