13.10.04 Anleihen / AIF

13.10.2004: "Der Wunsch nach größeren Anlagen hat zu einem schnellen Produktentwicklungszyklus geführt. " - ECOreporter.de-Interview mit Ralf Peters von der Nordex AG zu Vorwürfen gegen die Windkrafthersteller

Wartungsintervalle nicht eingehalten, Service beklagenswert - ein Windkraftanlagenbetreiber und Mitglied im Beraterausschuss des Bundesverbands Windenergie BWE erhebt Vorwürfe gegen die Windkraftanlagenhersteller (wir berichteten im ECOreporter.de-Interview). ECOreporter.de sprach darüber mit Ralf Peters von der Nordex AG, einem der größten Windturbinenhersteller.

ECOreporter.de: Nach Aussage von Kritikern der Windindustrie werden Wartungsintervalle für Windkraftanlagen, auch wenn sie eindeutig vertraglich geregelt sind, häufig nicht korrekt eingehalten. Wie ist Ihre Sicht der Situation?
Ralf Peters: Die vereinbarten Wartungsintervalle werden grundsätzlich eingehalten. In Einzelfällen kann es aber zu Verschiebungen kommen.

ECOreporter.de: Weiter wird eine oft schleppende Bearbeitung von Gewährleistungsansprüchen moniert.
Ralf Peters: Gewährleistungsansprüche werden in der Regel zügig bearbeitet. In Einzelfällen kann es am Ende der Gewährleistungszeit zu der Frage kommen, ob eine Beanstandung unter den Gewährleistungsanspruch fällt oder nicht. Hierbei kann durchaus auch der Eindruck entstehen, dass die Bearbeitung länger dauert als von Kundenseite für erforderlich gehalten wird.

ECOreporter.de: In den letzten Jahren seien zu schnell zu viele neue Anlagentypen auf den Markt gebracht worden, lautet ein Vorwurf an die Windkraftindustrie. Anlagen seien ohne hinreichende Praxistests verkauft worden, der Kunde habe letztlich die Konstruktionsfehler der Hersteller ausbaden müssen. Was ist an den Vorwürfen dran?
Ralf Peters: Der Vorwurf ist zum Teil berechtigt und doch auch selbst verursacht. Der Wunsch nach größeren Anlagen beider Seiten hat zu einem schnellen Produktentwicklungszyklus geführt. Nicht alle Anlagen wurden in der Vergangenheit durch eine ausreichend lange Erprobungs- und Optimierungsphase geführt. Zumindest bei Nordex ist diese Praxis Vergangenheit. Hauptaugenmerk unseres Engineering ist die vollständige Ausreifung der Produkte. Erst dann ist der Schritt in die nächst größere Klasse vorgesehen. Es ist nicht von zentraler Bedeutung, die Anlage mit der höchsten Nennleistung anbieten zu können, sondern die beste Turbine hinsichtlich Verfügbarkeit und Ertragskraft bezogen auf die Invest- sowie Betriebskosten.

ECOreporter.de: Bieten Sie den Käufern Ihrer Anlagen Vollwartungsverträge an?
Ralf Peters: Wir bieten unseren Kunden seit April 2003 Vollwartungsverträge an (9 – 12 Jahre). Unsere Kunden haben diese Produkte vor allen deshalb nachgefragt, weil Banken und Versicherungen eine höhere Sicherheit verlangt haben, was den Serviceaufwand betrifft. Zudem gewährleisten wir in diesem Rahmen eine technische Verfügbarkeit von 96 bzw. 97%. Das heißt, der Betreiber hat höchste Sicherheit, den technisch erzielbaren Jahresertrag einzuspeisen. Andernfalls leisten wir auf der Basis vereinbarter erwarteter Erträge Ersatz.

ECOreporter.de: Von Betreiberseite wird berichtet, dass die Hersteller so gut wie keine vollständigen technischen Dokumentationen zur Verfügung stellen. Selbst Daten, die zwingend für das CMS (Condition Monitoring System)gebraucht würden, hielten die Unternehmen zurück. Stimmt das so? Gibt es eine unterschiedliche Behandlung kleiner und großer Kunden?
Ralf Peters: Die Betreiberseite beklagt, dass keine vollständigen technischen Dokumentationen zur Verfügung gestellt werden. Nordex gibt neben den technischen Dokumentationen Service- und Wartungshandbücher an den Kunden weiter. Einschränkungen gibt es nur, sofern und soweit es sich um Betriebsgeheimnisse handelt. In jedem Fall sind alle Unterlagen notariell hinterlegt. Bezüglich der Daten, die zur Auswertung des Condition Monitoring Systems benötigt werden, übt Nordex keinerlei Zurückhaltung aus, obwohl wir auch hier eher Probleme sehen. Mit Hilfe der kinematischen Daten ist es möglich, die Informationen des CMS auszuwerten. Die Auswertung und die daraus gezogenen Schlüsse haben allerdings schon mehrfach zu Fehlhandlungen geführt. Der Grund liegt in der mangelnden Kenntnis der Unternehmen, die diese Daten auswerten. So wird häufig auf Schäden an Ritzeln und Lagern geschlossen und eine Auswechslung der betroffenen Teile empfohlen, jedoch stellt sich in der Tat heraus, dass die als schadhaft vermuteten Komponenten keine Schäden tragen, so dass der Austausch vergeblich erfolgte.

ECOreporter.de: Inwieweit stellen Sie Serviceanbietern umfassende Dokumentationen zu Ihren Anlagen zur Verfügung?
Ralf Peters: Wir haben selbstverständlich kein Interesse, potenziellen Wettbewerbern eine umfassende Dokumentationen von Serviceleistungen zur Verfügung zu stellen.

ECOreporter.de: Können Serviceanbieter und Anlagenbetreiber Ersatzteile für Windkraftanlagen aus Ihrer Produktion, die Sie selbst von Zulieferern beziehen, dort auch direkt ordern?
Ralf Peters: Sofern und soweit die Komponenten speziell für Nordex angefertigt werden und Nordex bei deren Entwicklung einen maßgeblichen Anteil beigetragen hat, können diese auch nur über Nordex bezogen werden. Werden Standardbauteile verwendet, so bestehen keine Einschränkungen beim Direktbezug.

ECOreporter.de: Gibt es in Wartungsverträgen Ihres Unternehmens oder dessen Tochtergesellschaften Ausschlussklauseln, die festlegen, dass der Kunde keinen Dritten mit Wartungs- und Reparaturarbeiten beauftragen darf?
Ralf Peters: Kein Kaufvertrag schließt die Beauftragung anderer Servicegesellschaften grundsätzlich aus. Solange wir jedoch die Anlagengarantie geben (in der Regel in den ersten 5 Betriebsjahren) müssen wir auch die Kontrolle über die sach- und fachgerechte Wartung der Anlage haben, sonst würden wir für eventuelle Fehler Dritter aufkommen müssen. Das kann niemand ernsthaft verlangen.

ECOreporter.de: Herr Peters, wir danken Ihnen für das Gespräch.

Nordex AG: ISIN DE0005873574 / WKN 587357

Bildhinweis: Produktionshalle der Nordex AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x