03.11.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

3.11.2005: Mit korrekter Kosmetik gut im Gesch?ft - The Body Shop International plc. setzt Ma?st?be in Sachen Nachhaltigkeit und verdient Geld damit

Der b?rsennotierte britische Kosmetikhersteller The Body Shop International plc. nimmt in vielen Bereichen eine Vorreiterrolle ein. Auch wirtschaftlich l?uft es gut für die Briten: Die Notierung der Aktie kletterte von 2,11 Euro zu Jahresbeginn auf zuletzt 3,25 Euro (3.11.2005; Frankfurt; 9:33 Uhr). F?r das weltweit t?tige Unternehmen interessieren sich auch Institutionelle Investoren, Nachhaltigkeitsfonds geh?ren zu den gr??ten Anteilseignern. ECOreporter.de sprach mit den Fondsmanagern Hans Berner (Meridio GreenBalance), Hans Leitner (ESPA Stock Umwelt) und Rene Nicolodi (Z?rcher Kantonalbank) ?ber die Qualit?ten und Entwicklungschancen der Gesellschaft.

"Die Body-Shop-Aktie ist ein Basisinvestment unseres ?kofonds Meridio GreenBalance und auch eine geeignete Einsteiger-Aktie", sagt Hans Berner, Manager des Fonds. The Body Shop verbinde ?kologisches und soziales Engagement in vorbildlicher Weise mit ?konomischer Profitabilit?t, so Berner. Positiv falle ins Gewicht, dass das Unternehmen j?ngst seine Dividende erh?ht habe. Zudem seien die Profitabilit?t ?ber alle Regionen - insbesondere die Entwicklung im asiatisch-pazifischen Raum - und die Aktivit?ten für das bevorstehende Weihnachtsgesch?ft hervorzuheben.

Auch im Aktieninvestmentfonds ESPA Stock Umwelt der ?sterreichischen Kapitalanlagegesellschaft Erste Sparinvest sind Aktien von The Body Shop enthalten. "Wir sind schon seit vielen Jahren bei The Body Shop investiert. Wir verfolgen eine sogenannte "Buy-and-Hold-Strategie", an h?ufigem Trading haben wir kein Interesse", erkl?rt Fondsanager Hans Leitner. Das britische Unternehmen verfolge eine ?berzeugende Gesch?ftspolitik, sagt er, es werde eine klare Alternative zur herk?mmlichen Kosmetik angeboten, die auch funktioniere. "The Body Shop zeigt zum Beispiel, dass Tierversuche keine notwendige Voraussetzung für gute Qualit?t sind. Das Unternehmen verh?lt sich zudem sehr fair gegen?ber seinen Stakeholdern, egal ob das Kunden, Mitarbeiter oder Lieferanten sind. Auch die Positionierung stimmt: Body Shop bietet keine "Geiz-ist-Geil-Produkte", sondern ein vern?nftiges Preis-Leistungsverh?ltnis", so Leitner.

Die positive Bewertung des ?sterreichers wird auch von seinem Schweizer Kollegen Rene Nicolodi geteilt. Der Analyst der Z?rcher Kantonalbank liefert das Research für den Julius B?r MI-Fonds ECO, der ebenfalls stark in The Body Shop investiert ist. "Das Unternehmen ver?ffentlicht j?hrlich einen umfassenden Nachhaltigkeitsbericht. Dabei folgt The Body Shop sowohl den GRI-Richtlinien (Global Reporting Initiative) als auch dem AA1000 Standard für Sozialberichterstattung", so Nicolodi (Anmerkung der Redaktion: Der Standard "AccountAbility1000" wurde 1999 durch das britische Institute for Social and Ethical Accountability ISEA (AccountAbility) ins Leben gerufen). Die Briten zeigten bei der Berichterstattung eine "aktive Dialogbereitschaft", hebt Nicolodi hervor. Auf sozialer Seite sei neben der "historischen Vorreiterrolle" für tierversuchsfreie K?rperpflegeprodukte auch das Engagement im Bereich der Menschenrechte zu erw?hnen. 2004 habe das Unternehmen ?berdies etwa 3,6 Prozent seines Vorsteuergewinns für wohlt?tige Projekte oder Programme investiert.

Die Fondsmanager verweisen neben dem sozialen und ?kologischen Vorz?gen des Kosmetikherstellers auch auf den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg. "Als Aktion?r für den ESPA Stock Umwelt kann ich mich ?ber die Performance der Body Shop-Aktie nicht beschweren", sagt Leitner. Auch in der Zukunft habe das Unternehmen Potential: Die Expansionspolitik, die Body Shop derzeit fahre, sei gesund. Das Management mache einen guten Eindruck.
Der Fondsmanager hat den Bestand an Aktien von The Body Shop erst k?rzlich kr?ftig aufgestockt: "Noch vor etwa einem Monat hatte der ESPA Stock Umwelt 180.000 Aktien von The Body Shop. Nachdem wir umfangreiche Mittelzufl?sse von Institutionellen Investoren erhielten, haben wir stark nachgekauft und den Bestand um fast 100 Prozent erh?ht. Inzwischen z?hlen wir laut Bloomberg zu den Top 15 Holdern des Unternehmens, zuletzt lagen wir mit unseren 334.000 Body Shop-Aktien auf Platz 11 oder 12. Der Gegenwert unseres Aktienpakets betr?gt derzeit ungef?hr eine Million Euro; wir haben cirka 3,8 Prozent unseres Fondsvolumens in Body Shop investiert, das ist die drittgr??te Position in unserem Portfolio."

Auch im Verm?gen des Meridio GreenBalance ist die Aktie stark gewichtet. "Wir halten The Body Shop als f?nftgr??te Position mit einem Fondsanteil von 3,52 Prozent", sagt Berner: "Seit unserem Einstieg im Fr?hjahr 2001 verzeichnen wir einen Gewinn von 142 Prozent - trotz eines leichten Verlustes des Pfund gegen den Euro. Die Body-Shop-Aktie gef?llt uns auch unter mittel- bis langfristiger Betrachtung weiterhin sehr gut."

Die Kosmetikkette The Body Shop wurde 1976 von Anita Roddick gegr?ndet. Ethische Gesch?ftsprinzipien wie "Fair Trade" und soziale Gerechtigkeit sind fest in den Unternehmensgrunds?tzen verankert. Umfangreiche Umweltziele sind in den Unternehmensleitlinien festgeschrieben, dazu z?hlen eine h?chstm?gliche Energie-Effizienz und die Arbeit mit erneuerbaren Ressourcen. Alle Produkte sollen laut der Selbstverpflictung voll recyclingf?hig sein. Die anspruchsvollen Vorgaben will das Unternehmen unter anderem mit Hilfe eines aufw?ndigen Umweltmanagementsystems verwirklichen.
Zu den sozialen Leistungen von The Body Shop geh?rt vor allem das Bem?hen um unternehmensinterne Transparenz und Kommunikation. Im Rahmen eines "Ethischen Audits" werden die Mitarbeiter umfassend befragt; die Umfrageergebnisse werden ebenso ver?ffentlicht wie die daraus abgeleiteten Zielen und Verbesserungen.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Gesch?ftsjahres (Stichtag 27. August 2005) erzielte The Body Shop Umsatzerl?se in H?he von 206 Millionen Britischen Pfund nach 179 Millionen im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Bruttogewinn stieg auf 137 Millionen Pfund nach 115 Millionen in 2004. Demgegen?ber hat sich der operative Gewinn in den ersten sechs Monaten auf 8,9 Millionen Pfund verringert (Vorjahreszeitraum: 9,8 Millionen). Der Nettogewinn sank von 6,6 auf 5,4 Millionen Pfund, der Gewinn je Aktie lag bei 2,5 Pence nach 3,2 Pence in 2004. Im abgelaufenen Gesch?ftsjahr 2004/05 hatte das Unternehmen einen Gewinn in H?he von 28,8 Millionen Pfund erwirtschaftet, das Ergebnis je Aktie belief sich auf 13,8 Pence. Der Grossteil der Ertr?ge wird demnach jeweils in der zweiten H?lfte des Gesch?ftsjahres erwirtschaftet. Die M?rkte nahmen die r?ckl?ufigen Gewinne des Kosmetikherstellers mit Gelassenheit auf, die Notierung der Aktie hielt sich ?berwiegend stabil oberhalb von 3,00 Euro, den Jahresh?chststand hatte die Aktie im Juni mit 3,60 Euro erreicht.

Body Shop International: ISIN GB0001083137 / WKN 870803

Bilder: Body Shop Produkte / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x