Der Wechselrichter PowerOne mit Sitz in Kalifornien soll schon bald Teil der schwedisch-schweizerischen ABB Gruppe sein. / Quelle: Unternehmen.

22.04.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

ABB-Übernahmeangebot für PowerOne Inc. treibt SMA-Aktie

Mit einem deutlichen Kurssprung nach oben reagierte die Aktie der SMA Solar Technology AG heute auf eine große Übernahme im unmittelbaren Branchenumfeld des Weltmarktführers unter den Wechselrichterherstellern. Heute um 14:46 Uhr notiere die SMA-Aktie mit knapp 19 Euro 8,5 Prozent über ihrem Vortagskurs. Damit war sie allerdings immer noch 19 Prozent billiger als vor einem Monat. Und auf Jahressicht hat sie damit 45,3 Prozent an Wert verloren.

Hintergrund des Kurssprungs war ein überraschend unterbreitetes Übernahmeangebot des schweizerisch-schwedischen Mischkonzerns ABB für den US-Wechselrichterhersteller PowerOne Inc. ABB will demnach 1,03 Milliarden Dollar in das Nasdaq-Unternehmen aus Camarillo in Kalifornien investieren. Ein entsprechendes Übernahme-Angebot zu 6,35 Dollar je Aktie liegt PowerOne nach eigenen Angaben vor. Dies hat offenbar die Übernahme-Fantasien der Börsianer angeregt und den Kurs der SMA-Aktie getrieben.

ABB würde sich mit der Übernahme schlagartig auf den zweiten Rang der Weltrangliste der Wechselrichterhersteller schieben, direkt hinter SMA. PowerOne beschäftigt derzeit noch 3.300 Mitarbeiter. Das Unternehmen verbuchte für 2012 rund eine Milliarde Dollar Umsatz. Dabei hatte sich der Nettogewinn unter anderem wegen des schwachen Europa-Geschäfts mehr als halbiert. Er sank von 136,3 Millionen auf 55,6 Millionen Dollar (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).

Erste Analystenreaktionen auf den Kurssprung von SMA waren verhalten. Aktuelle Studien und auch die SMA Solar AG bewerten die Geschäftsentwicklung der gesamten Branche für 2013 und darüber hinaus als „schwierig“ (mehr dazu lesen Sie Opens external link in new windowhier) .

PowerOne Inc: ISIN US73930R1023 / WKN A1C0HR
SMA Solar Technology AG: ISIN DE000A0DJ6J9 / WKN A0DJ6J
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x