Dunkle Aussichten für SunEdison: negativer Kurswechsel, Rechtsstreit und mögliches Scheitern der Vivint-Übernahme werfen einen Schatten auf den Grünstromriesen. / Foto: Unternehmen

01.03.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Am Abgrund? - angeschlagene SunEdison verschiebt Bilanz für 2015

Der Druck auf den US-Grünstromriesen SunEdison lässt nicht nach. Der Konzern selbst und eine Tochtergesellschaft haben jetzt die Veröffentlichung seiner Bilanz verschoben. Die Rechtsstreitigkeiten um die milliardenschwere Vivint-Übernahme sind nicht beigelegt. Das Börsenecho auf die Nachrichtenlage ist stark. Unterdessen hat die SunEdison-Tochter TerraForm Global eine Dividende angekündigt.
Die Zeiten bleiben turbulent für SunEdison Inc.: Die SunEdison-Aktie verlor heute am Morgen bis 10:24 Uhr an der Deutschen Börse 14,5 Prozent an Wert und fiel auf 1,56 Euro. Damit hat der kurze Aufwärtstrend der vergangenen Woche ein jähes Ende gefunden. Verglichen mit dem Kurs von heute vor vier Wochen liegt die SunEdison-Aktie 37 Prozent im Minus. In den vergangenen drei Monaten sackte sie um 42 Prozent ab und im Verlauf der vergangenen zwölf Monate sank ihr Wert um 90 Prozent. Auslöser der jüngsten Talfahrt ist eine Nachricht, die SunEdison der US-Börsenaufsicht Securities Exchange Comission)  zukommen ließ. Darin kündigt der Konzern die Verschiebung der anstehenden Bilanzveröffentlichung für das Gesamtjahr 2015 an.  Der Grund: „interne Ermittlungen gegen ehemalige Verantwortliche“ seien noch nicht abgeschlossen. Konkret geht es dem Brief an die Börsenaufsicht zufolge um  strittige Bilanzpositionen, die von einem eigens gebildeten Ausschuss untersucht würden. Allerdings sei noch kein Fehlverhalten festgestellt worden, beteuert SunEdison in dem Brief.  
Warum die Vivint-Übernahme noch immer in letzter Sekunde scheitern könnte

Auch die SunEdison-Tochter TerraForm Power Inc. hat die US-Börsenaufsicht über eine Verzögerung bei der Veröffentlichung der Bilanzen informiert. TerraForm Power steht im Mittelpunkt eines Rechtsstreits mit dem Hedgefonds Appaloosa LP. Dieser zählt zu den Großinvestoren von TerraForm Power. Der Fonds versucht die laufende Übernahme von Vivint Solar durch SunEdison auf der Zielgeraden zu verhindern. TerraForm Power soll in diesem Zusammenhang einen hohen dreistelligen Millionen-Dollar-Betrag in Solaranlagen von Vivint Solar investieren. Das sei kein gutes Geschäft fürchtet der Großinvestor. Gestritten wird drüber vor einem Gericht in Delaware, das zuletzt zu Gunsten von SunEdison entschieden hatte (mehr lesen Sie  hier  ). Der Fonds kündigte jetzt aber an, die Übernahme im Wege eines Schnellverfahrens trotzdem noch verhindern zu wollen. Wichtig dazu zu wissen: Die Transaktion soll eigentlich schon Ende März 2016 abgeschlossen sein, nachdem die Vivint-Aktionäre grünes Licht gegeben hatten.
Anteilseigener von TerraForm Global sollen Dividende erhalten TerraForm Global ist eine weitere Tochter von SunEdison. Dieses Unternehmen ist wie TerraForm Power auf den Betrieb von Ökostromkraftwerken spezialisiert. Das Management kündigte jetzt an, die Bilanz für 2015 wohl früher als von der SEC gefordert im laufenden Monat veröffentlichen zu wollen. Außerdem sollen die Anteilseigener von Terra Form Global demnach eine Dividende für das vierte Quartal 2015 erhalten. Diese werde bei 0,275 Dollar je Aktie liegen und die Dividende für das gesamte Jahr 2015 auf 1,10 Dollar je Aktie bringen. Die Auszahlung soll bis Mitte März geleistet werden, erklärt TerraForm Global in einer offiziellen Pressemitteilung.
TerraForm Power Inc.: ISIN US88104R1005 / WKN: A117M7
SunEdison Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN: A1WZU6
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x