Jetzt muss Frank Asbeck, der Chef und Gründer von SolarWorld, morgen noch die Aktionäre auf der Hauptversammlung von dem Rettungsplan überzeugen. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen, Anleihen / AIF

Anleihegläubiger stimmen Rettungsplan von SolarWorld zu

Nun haben auch die Gläubiger der Schuldverschreibung 2010/2017 (ISIN XS0478864225 / WKN A1CR73) von SolarWorld dem Sanierungskonzept des kriselnden Solarkonzerns zugestimmt. Zuvor hatte die Gläubigerversammlung der Schuldverschreibung 2011/2016 (ISIN XS0641270045 / WKN A1H3W6) den Plan akzeptiert, der unter anderem vorsieht, dass die Anleihegläubiger auf einen Teil Ihrer Forderungen verzichten und im Gegenzug Aktien der SolarWorld AG erhalten. Per Mausklick gelangen Sie zu unserem Beitrag, in dem Sie mehr darüber erfahren.

Hier nun die Mitteilung des Solarkonzerns zu der Abstimmung der Schuldverschreibung 2010/2017 im Wortlaut:

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die Gläubiger der Schuldverschreibung 2010/2017 (ISIN XS0478864225 / WKN A1CR73) haben auf der heutigen Gläubigerversammlung zur erneuten Beschlussfassung über das Restrukturierungskonzept den Vorschlägen der Gesellschaft entsprechend den gesetzlichen Erfordernissen - insbesondere mit der gesetzlich erforderlichen Mehrheit - zugestimmt. Insgesamt stimmten 99,8 Prozent der teilnehmenden Stimmrechte dem vorgeschlagenen Maßnahmenpaket - wie im Rahmen der Einladung der Gläubigerversammlung am 12. Juli 2013 im Bundesanzeiger bekanntgemacht - zu. Vertreten waren 37,8 Prozent des ausstehenden Anleihekapitals. Erforderlich war wertmäßig eine Mindestpräsenz von 25 Prozent.

Mit den heutigen Beschlüssen liegt die Zustimmung aller Gläubigergruppen vor. Gestern haben bereits die Gläubiger der Schuldverschreibung 2011/2016 (ISIN XS0641270045  // WKN A1H3W6) das Restrukturierungskonzept genehmigt. Die Umsetzung des Restrukturierungskonzeptes setzt u. a. voraus, dass diesem Konzept die außerordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft, die für den 7. August 2013 vorgesehen ist, entsprechend den gesetzlichen Erfordernissen zustimmt.

Bonn, 6. August 2013
SolarWorld AG
Der Vorstand

Kontakt:
SolarWorld AG
Martin-Luther-King-Straße 24
53175 Bonn
Deutschland
Telefon:         +49 (0)228 - 559 20 470
Fax:         +49 (0)228 - 559 20 9470
E-Mail:         placement@solarworld.de
Internet:         www.solarworld.de
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x