Einblick in die Fertigung einer Solarfabrik von Centrosolar. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Ausverkauf bei Centrosolar geht weiter

Die Solar-Fabrik AG aus Freiburg übernimmt zum August 2014 das Solarmodulwerk 2 der derzeit insolventen Centrosolar Sonnenstromfabrik GmbH in Wismar. Solar-Fabrik übernimmt u.a. die Produktionslinien, Lagerbestände und 143 Mitarbeiter. Dadurch soll nach ihren Angaben ein reibungsloser Betriebsübergang erreicht und bestehende Aufträge abgearbeitet werden.
Die Centrosolar-Produktionstochter mit dem Werk in Wismar durchläuft ein eigenes Insolvenzverfahren. Aber auch das Planinsolvenzverfahren und die Restrukturierung beim Hauptunternehmen sind im vollen Gange. Erst kürzlich hatte beispielsweise die Solarwatt AG Auslandssparten von Centrosolar übernommen.

Laut des Insolvenzplans sollen die Gläubiger einer Centrosolar-Anleihe aus dem Jahr 2011 im Gegenwert von 50 Millionen Euro Aktien erhalten, während Altaktionäre und Gläubiger eines Nachrangdarlehens leer ausgehen. Das Kerngeschäft soll in Zukunft auf die US-Sparte von Centrosolar verlagert werden. Hintergründe finden Sie  hier.

Centrosolar Group AG: ISIN DE000A1TNS13 / WKN: A1TNS1
Solar-Fabrik AG: ISIN: DE0006614712 / WKN: 661471
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x