Der Firmensitz der S.A.G. Solarstrom AG. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Bank gibt insolventer S.A.G. Solarstrom AG neuen Spielraum

Die S.A.G. Solarstrom AG erhält eine Finanzspritze. Wie das Solarunternehmen aus Freiburg mitteilt, stellt ihm die Sparkasse Freiburg - Nördlicher Breisgau einen Massekredit über 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Er diene, den Verkauf von deutschen und italienischen Solarprojekte sowie das Restrukturierungskonzept und die Investorensuche ohne zeitlichen Druck umsetzen zu können, gab die S.A.G. Solarstrom AG bekannt. Durch die Verkäufe und die Rückführung eines ihrerseits gewährten Darlehens für ein Projekt in Italien erhofft sie sich bis Ende des zweiten Quartals Einnahmen im "niedrigen zweistelligen Millionenbereich".

Vor wenigen Tagen war das Regelinsolvenzverfahren des Unternhemens offiziell eröffnet worden. Kürzlich haben wir ein  Interview   mit Vorstandschef Dr. Karl Kuhlmann veröffentlicht, in dem dieser ausführlich erläutert, wieso die S.A.G. Solarstrom AG in Schieflage geriet und wie es für das Unternehmen weitergehen soll. "Der deutsche Markt ist für uns kein relevanter Markt mehr", stellt er darin fest und erläutert, warum es so schnell so schwierig geworden ist, große Solarprojekte zu finanzieren.

S.A.G. Solarstrom AG: ISIN DE0007021008 / WKN 702100
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x