Bio-Backwaren von Whole Foods Market. Das Unternehmen verlangt vergleichsweise hohe Preise und leidet unter der Konkurrenz, die Biolebensmittel deutlich billiger anbieten. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Biolebensmittelaktie Whole Foods Market auf Talfahrt

Der Biolebensmittelhändler Whole Foods Market hat mit einer schwachen Zwischenbilanz einen weiteren Kursrutsch seiner Aktie ausgelöst.

Whole Foods Market hat das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres am 3. Juli beendet. Wie das Unternehmen mit Hauptsitz im texanischen Austin mitteilt, verringerte sich der Quartalsumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,6 Prozent auf 3,7 Milliarden US-Dollar. Damit ist der Umsatz, auf Basis der seit dem Vergleichszeitraum neu eröffneten Filialen, das vierte Quartal in Folge rückläufig.

Gewinnrückgang über drei und über neun Monate

Immerhin schreibt der größte Biolebensmittelhändler der USA weiter schwarze Zahlen. Der Nettogewinn ist aber im dritten Quartal gesunken, von 154 Millionen Dollar oder 43 Dollarcents je Aktie auf 120 Millionen Dollar oder 37 Dollarcents je Aktie.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres schrumpfte der Umsatz von Whole Foods Market im Jahresvergleich um 2,3 Prozent auf 12,2 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn verringerte sich von 429 Millionen auf 419 Millionen Dollar.

Die Aktie von Whole Foods Market setzte daraufhin zum Sturzflug an. An der Nasdaq verbilligte sie sich schnell um über sieben Prozent auf nur noch 31,2 Dollar. Das Unternehmen leidet unter der stark gewachsenen Konkurrenz im Geschäft mit Biolebensmitteln. Mehr darüber erfahren Sie in unserem  Aktientipp, in dem wir vom Kauf der Aktie von Whole Foods Market abraten.

Whole Foods Market Inc. ISIN US9668371068 / WKN 886391
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x