12.04.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Bürgeraktiengesellschaft emittiert Öko-Landbau-Aktien

Mit der Emission von 1.396 neuen Aktien bis Ende Mai führt die badische Bürgeraktiengesellschaft Regionalwert AG (RWAG) aus Eichstetten am Kaiserstuhl erneut eine Kapitalerhöhung durch.


Zeichner der Aktie zum Preis von 525 Euro unterstützen das Bürgernetzwerk  bei der Realisierung ihrer Projekte in der ökologischen Nahrungsmittelproduktion.  „Das frische Kapital brauchen wir, um die Zukunft weiterer landwirtschaftlicher Betriebe der Region zu sichern. Denn meist fehlt es an Eigenkapital für die Existenzgründung, Weiterführung oder für Investitionen“, begründet Regionalwert-AG-Gründer und Vorstand Christian Hiß den Schritt. Die Zeichnungsfrist laufe bis zum 31. Mai oder so lange bis alle Beteiligungspapiere gezeichnet seien, erklärt der 49-Jährige.

Diese mittlerweile dritte Kapitalerhöhung (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete), sei von der Hauptversammlung der Aktionäre bereits am 1. August 2009 beschlossen worden. Davon erhofft sich die Bürgeraktiengesellschaft ihr Grundkapital um 698.000 Euro auf knapp 2 Millionen Euro zu erhöhen.

Die RWAG strebt nach eigenen Angaben an, Landwirtschaft und Regionalwirtschaft in und um Freiburg sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig zu gestalten. Sie will landwirtschaftliche Betriebe sowie Unternehmen aus der Region Freiburg erwerben oder sich an ihnen beteiligen, um sie dann zu verpachten.

Heute zählen sieben Unternehmen zum RWAG-Netzwerk: ein Gemüsebaubetrieb, ein Milchviehstall mit Hofkäserei, ein Obstbaubetrieb, ein Bio-Catering-Lieferservice, ein Einzelhandelsgeschäft, ein Großhandel für Naturkostwaren und ein Hauslieferservice, so die RWAG weiter.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x