Vergleichen Sie auf ECOreporter.de, welche Gebühren rund ums "grüne" Konto anfallen. / Foto: Pixabay

18.05.18 Finanzdienstleister

Das kostet das Girokonto bei nachhaltigen Banken

Wer zu einer Nachhaltigkeitsbank wechselt, will zusätzlich zur finanziellen Komponente einen ethischen, ökologischen und sozialen Mehrwehrt erzielen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Wichtig ist vielen Wechselwilligen die Gewissheit, dass mit dem der Bank anvertrauten Geld weder Umweltsünden wie Kohle- oder Atomkraft noch ethisch-sozial Kontroverses wie Rüstung oder Kinderarbeit mitfinanziert werden.

Doch bei jedem Wechsel lohnt es sich, genauer hinzuschauen: Werden für ein Girokonto Gebühren fällig? Was kostet die Kreditkarte? Wie schlägt der Dispokredit zu Buche? Und was wird für das Online-Banking verlangt?

Diese und weitere Fragen beantwortet der ECOreporter.de-Überblick über die Kontogebühren von 13 nachhaltigen Banken.

Hier können Sie sich die praktische Kontogebühren-Übersicht auf einer Seite im PDF-Format herunterladen (Stand: Mai 2018).  

Verwandte Artikel

19.04.18
Verluste für Sparer - welche Zinsen zahlen Öko-Banken?
 >
07.03.18
Banken finanzieren Atomwaffen mit Milliarden
 >
01.03.18
Rendite mal anders: Mitglied sein bei Banken
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x