03.11.17 Nachhaltige Aktien , Aktien-Favoriten , Meldungen

Deutsche Pfandbriefbank erhöht Gewinnprognose

Die Deutsche Pfandbriefbank AG (pbb) erwartet für ihr laufendes Geschäftsjahr einen höheren Gewinn als bisher angekündigt. Sie hat im dritten Quartal 2017 ein Vorsteuerergebnis von 51 Millionen Euro erzielt. Das zeigten die vorläufigen Geschäftszahlen der Spezialbank für Immobilienfinanzierung aus Unterschleißheim im Landkreis München. Nach neun Monaten erreichte das Vorsteuerergebnis demnach 154 Millionen Euro.

Vor diesem Hintergrund und insbesondere aufgrund der Erwartung einer stabilen Entwicklung im vierten Quartal habe die pbb ihre Prognose für das Gesamtjahr 2017 angehoben, hieß es. Das Vorsteuerergebnis soll zwischen 195 und 200 Millionen Euro liegen. Ursprünglich hatte das Unternehmen mit 150 bis 170 Millionen gerechnet. Bereits zum Halbjahr hatte die Deutsche Pfandbriefbank ihre Ergebnisprognose leicht nach oben angepasst.

Pfandbriefbank-Aktie zieht deutlich an

Seit unserem letzten Aktientipp mit einer  Empfehlung, die Aktie zu halten, ist der Kurs um rund 10 Prozent gestiegen: Die pbb-Aktie notiert derzeit im Xetra-Handel bei 13,0 Euro (Stand: 3.11., 10:20 Uhr). Die angehobene Gewinnprognose sorgte bisher für ein Kursplus von 1 Prozent.

Die Deutsche Pfandbriefbank AG ist eine  ECOreporter-Favoriten-Aktie (Link entfernt)  der Kategorie  nachhaltige Mittelklasse-Aktien. (Link entfernt)  Zu unserem ausführlicheren Unternehmensportrait gelangen Sie hier. (Link entfernt)
 
Deutsche Pfandbriefbank AG: ISIN DE0008019001 / WKN 801900
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x