Ein Elektro-Autio von Tesla: Das Unternehmen hat in 2016 rund 84.000 Elektroautos abgesetzt. Bis 2020 will Tesla pro Jahr eine Million Fahrzeuge herstellen. / Foto: Tesla

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Elektroauto-Hersteller Tesla will Anleihe anbieten

Über eine Anleihe will der Elektroauto-Hersteller Tesla 1,5 Milliarden Dollar am Kapitalmarkt einsammeln. Das Unternehmen aus dem kalifornischen Palo Alto hat einen enormen Kapitalbedarf, es verbraucht pro Woche rund 100 Millionen Dollar. Das wurde bei der Präsentation der Zwischenbilanz für das zweite Quartal bekannt;  wir haben darüber in einem Aktientipp vom 3. August informiert.

Nach eigenen Angaben benötigt Tesla im zweiten Halbjahr rund 2 Milliarden Dollar, um die Produktion wie geplant auszubauen. Ende des ersten Quartals 2017 verfügte der Elektroauto-Hersteller über 4 Milliarden Dollar an flüssigen Mitteln, zum Ende des zweiten Quartals noch über 3 Milliarden Dollar.

Auf die Wandelanleihe folgen Schuldverschreibungen

Tesla baut die Produktion massiv aus und setzt dabei vor allem auf das neue Modell 3, mit dem der Elektroauto-Hersteller erstmals ein Fahrzeug im Mittelklasse-Segment anbietet. Bisher produzierte er nur Luxus-Elektrolimousinen für teils deutlich über 100.000 Dollar.

Erst im März hatte Tesla über eine Wandelanleihe 1,4 Milliarden Dollar bei Investoren eingeworben. Nun will das Unternehmen einfache Schuldverschreibungen anbieten. Der Termin für die Ausgabe sowie die konkreten Konditionen stehen aber noch nicht fest.

Tesla Inc.: ISIN US88160R1014 / WKN A1CX3T
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x