Vertriebserfolge außerhalb Deutschlands haben der EnviTec Biogas AG einen Umsatzsprung ermöglicht. Die Dividende für 2015 soll deutlich angehonben werden. / Foto: Unternehmen

17.05.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

EnviTec Biogas AG: Mehr Dividende trotz Gewinneinbruch

2015 war für die EnviTec Biogas AG weniger rentabel als das Vorjahr. Trotz einer deutlichen Umsatzsteigerung ging der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) zurück. Die Aktionäre sollen eine Dividende für das zurückliegende Jahr erhalten. Die Prognose der Unternehmensführung für 2016 ist optimistisch.

Die Spezialistin für Biogasanlagenbau aus Lohne hat ihre Bilanz für 2015 vorgelegt. Demnach steigerte die EnviTec Biogas AG den Umsatz um 22,4 Prozent auf 174,9 Millionen Euro. Alle Unternehmensteile hätten zu der Steigerung beigetragen, Treiber sei allerdings der Anlagenbau gewesen, so das Management der EnviTec Biogas AG. Dennoch fiel das EBIT mit 3,4 Millionen Euro um 27,6 Prozent niedriger aus als 2014. Hauptgründe seien Abschreibungen auf Biogasanlagen im Eigenbetrieb, Auftragsverschiebungen und eine „vor allem unbefriedigende Performance im Anlagebau“, teilt EnviTec Biogas mit. „Das abgelaufene Geschäftsjahr zeigt, dass wir auf Basis klarer Konzernstrukturen und einer effizienten Ausrichtung auf internationale Wachstumsmärkte den weiterhin volatilen Bedingungen im Biogassektor erfolgreich begegnen können, auch wenn wir mit den Ergebnissen im Anlagenbau unter dem Strich nicht zufrieden sind“, erklärt Finanzvorstand Jörg Fischer.

EnviTec Biogas will Dividende deutlich steigern


Obwohl der Jahresüberschuss 2015 mit 1,4 Millionen Euro knapp viermal niedriger ausfiel als 2014, sollen die Anleger 0,80 Euro je Aktie als Dividende für das Geschäftsjahr ausgeschüttet bekommen. Das hat die Unternehmensführung beschlossen. Für 2014 hatte EnviTec Biogas noch 0,35 Euro je Aktie als Dividende ausgeschüttet. Stimmen die Aktionäre der Dividendenerhöhung zu, werde EnviTec Biogas für 2015 rund 11,9 Millionen Euro an Dividenden auszahlen. Außerdem kündigte die EnviTec Biogas eine Kapitalmaßnahme an, um damit künftig weitere Dividenden auszahlen zu können. Demnach sollen 50 Millionen Euro an gebundenen Rücklagen in eine freie Kapitalrücklage umgewandelt werden. Dazu soll eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln mit anschließender ordentlicher Kapitalherabsetzung erfolgen. Auf der kommenden Hauptversammlung sollen die Aktionäre darüber abstimmen.

EnviTec Biogas rechnet für 2016 mit Umsatz- und Gewinnsteigerung

Für 2016 gibt sich der Finanzvorstand optimistisch. Hintergrund dessen ist unter anderem der Auftragsbestand zum Bilanzstichtag. Dieser hat sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt von 37,3 Millionen Euro auf 77,9 Millionen Euro. Der Anstieg beruhe vor allem auf der positiven Entwicklung in Großbritannien und Frankreich. „Auf Grundlage dieser starken Auslastung erwartet EnviTec 2016 im Konzern eine leichte Umsatzsteigerung sowie eine Verbesserung des EBIT“, so der Finanzvorstand. Die Entwicklung werde allerdings maßgeblich von der Entwicklung der internationalen Märkte und insbesondere in Großbritannien abhängen, so Fischer.
EnviTec Biogas AG: ISIN DE000A0MVLS8 / WKN A0MVLS
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x