Die Envitec Biogas AG baut im Kerngeschäft Biogasanlagen. Das Unternehmen aus Lohne ist nach eigenen Angaben in 20 Ländern aktiv. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Envitec Biogas AG zurück in der Gewinnzone

Die auf Anlagenbau spezialisierte Envitec Biogas AG hat im ersten Quartal 2014 die Rückkehr in schwarze Zahlen geschafft. Das Unternehmen aus Lohne verbesserte sein Quartalsergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) auf 2,2 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte die Envitec Biogas AG noch 1,1 Millionen Euro EBIT-Verlust verbucht. Der Umsatz des ersten Vierteljahres lag mit 34,2 Millionen Euro knapp zwei Prozent über dem Niveau im ersten Quartal 2013. „Unsere in 2013 ergriffenen Strukturmaßnahmen greifen. Wir sind flexibler und schlanker geworden, um den starken Schwankungen, insbesondere im Anlagenbau, begegnen zu können“, erklärte Finanzvorstand Jörg Fischer die Entwicklung. Allerdings stagniere die Auftragslage im Heimatmarkt auch im Zusammenhang mit der anstehenden Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (nach Ansicht des Fachverbands Biogas droht 2014 ein  Markteinbruch für Hersteller). 
Optimismus für die die Zukunft ziehe die Envitec Biogas daraus, dass sie aktuell in 20 Ländern aktiv sei und mit einer Eigenkapitalquote von 58 Prozent über „eine sehr gesunde Kapitalstruktur“ verfüge, erklärte Fischer. „Im laufenden Jahr erwartet EnviTec einen Konzernumsatz zwischen 145 und 165 Millionen Euro. Das operative Ergebnis sollte weiterhin positiv sein“, umriss der Finanzvorstand die Prognose für das Gesamtjahr 2014.
Envitec Biogas AG: ISIN DE000A0MVLS8 / WKN A0MVLS
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x