Neben Solarmodulen produziert Sunways AG auch Wechselrichter. Verhandlungserfolge scheinen das Unternehmen vor der Pleite bewahrt zu haben. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Erfolge für Sunways im Kampf gegen endgültige Insolvenz

Der Solartechnikhersteller Sunways AG aus Konstanz hat die endgültige Insolvenz offenbar doch noch abwenden können. Am Verhandlungstisch erreichte die Unternehmensführung sowohl mit ehemaligen Banken als auch mit wichtigen Lieferanten entscheidende Einigungen. Konkret erzielte die Sunways AG Vergleiche, die aus Sicht der Sunways-Leitung zur Aufhebung des laufenden vorläufigen Insolvenzverfahrens führen.

Die ehemaligen Hausbanken hatten Sunways nach anhaltend tiefroten Zahlen im April 2013 den Geldhahn zugedreht und offene Schulden zurückgefordert. Weil die Sunways AG dazu nicht in der Lage war, stellte die BW Bank einen Insolvenzantrag für die Sunways AG. Ende Mai 2013 hatte Sunways angekündigt, wiederum mit allen involvierten Parteien Gespräche zu führen (ECOreporter.de berichtete). Diese sind nun offenbar von Erfolg gekrönt. Sowohl die Banken als auch die wichtigen Lieferanten konnten dazu bewegt werden, auf Teile ihrer Forderungen zu verzichten und die Rückzahlungsmodalitäten der verbliebenen Forderungen im Sinne der Sunways AG festzulegen. Die Banken verzichten Sunways zufolge auf eine Million Euro, so dass der Solartechnikhersteller nunmehr noch 6,6 Millionen Euro  zurückzahlen muss, wobei 5,6 Millionen Euro bis Ende des laufenden Jahres fällig werden. Eine Million Euro mus Sunways dann im August 2015 zurück zahlen.

Auf Lieferantenseite hat das Solarunternehmen nach eigenen Angaben eine Entlastung der Bilanz um zehn Millionen Euro erreicht. Dies sei durch die Nachverhandlung zweier langfristiger Verträge aus den Jahren 2006 und 2007 gelungen, über die Sunways Wafer für die Produktion von Solarmodulen bezieht. Gegen eine Abschlagszahlung bis Oktober 2013 könne Sunways  bis Ende des laufenden Jahres aus den Verträgen vorzeitig aussteigen. Wie teuer es wird, sich aus diesen Verträgen herauszukaufen, ließ Sunways offen.

Die Nachricht hat der Sunways-Aktie Auftrieb gegeben. Mit 0,63 Euro notiert sie jetzt mehr als zehn Prozent über dem Vorjahreswert.

Sunways AGH: ISIN DE0007332207 / WKN 733220

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x