Die Zentrale von Vestas Wind Systems in Dänemark. / Quelle: Unternehmen

27.05.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Ermittlungen gegen Ex-Finanzvorstand von Vestas

Auf eine Anzeige des dänische Windradherstellers Vestas Wind Systems hin hatben die zuständigen Behörden Ermittlungen gegen den ehemaligen Finanzvorstand des Unternehmens Henrik Nørremark aufgenommen. Dem ehemaligen Manager des Windkraftunternehmens aus Århus wird im Zusammenhang mit zwei Transaktionen, die er ohne das Wissen des übrigen Vorstands in Indien getätigt haben soll, Untreue vorgeworfen.

Zum einen soll Nørremark einem indischen Partner von Vestas umgerechnet 4,4 Millionen Euro schweres Darlehen erlassen haben. Zum anderen soll er eigenmächtig weitere 14,5 Millionen Euro in ein Projekt derselben Firma investiert haben. Beides war  nach Darstellung von Vestas im Oktober 2012 intern aufgefallen. Nørremark hatte das Unternehmen im Februar 2013 verlassen. Dass Vestas die Behörden erst so spät eingeschaltet habe hänge damit zusammen, dass der Konzern zunächst selbst Anwälte mit der Aufarbeitung der Vorfälle beauftragt habe, hieß es weiter.

„Vestas wünscht eine vollumfängliche Aufklärung der Vorfälle und möchte das gesamte fehlende Geld zurück“, so der Vorstand. Morten Samuelsson, der Anwalt des Beschuldigten, erklärte Medien gegenüber, sein Mandant weise die Vorwürfe zurück und gehe dementsprechend davon aus, dass die Ermittlungen ihn entlasten werden.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x