US-Windpark mit Anlagen von Vestas. / Quelle: Unternehmen

16.10.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Erneut Großauftrag für Windradbauer Vestas aus den USA

Vestas Wind Systems aus Dänemark hat erneut einen Großauftrag aus den Vereinigten Staaten erhalten. Im September hatten US-Kunden bei dem Windradhersteller Anlagen mit zusammen 350 Megawatt (MW) Leistungskapazität bestellt und zudem einen Serviceauftrag über 102 MW Leistungskapazität erteilt. ECOreporter.de hatte die gute Auftragslage vor zwei Wochen zum Anlass genommen, in einem  Aktientipp  die Vestas-Aktie zum Kauf zu empfehlen. Seither hat sich der Anteilsschein im Xetra um rund sieben Prozent auf 51,1 Euro verteuert (Stand: 9:15 Uhr).

Der neue Auftrag aus den USA stammt von einem ungenannten Kunden. Vestas teilte dazu lediglich mit, dass Anlagen für eine Windfarm im Bundesstaat Michigan bestellt wurden. Die Auslieferung der 72 Windkraftanlagen mit insgesamt 144 MW werde in der zweiten Jahreshälfte 2016 erfolgen. Das Unternehmen aus Århus hat nach eigenen Angaben im Jahresverlauf nun Aufträge im Umfang von 6.043 MW erhalten. Zum Vergleich: Im gesamten Geschäftsjahr 2014 hatte Vestas ein Auftragsvolumen von 6,544 MW erreicht. Die Vorjahresmarke dürften die Dänen also schon bald übertreffen. Im laufenden Jahr treibt vor allem das Amerika-Geschäft die Entwicklung von Vestas voran. Der Auftragseingang aus Lateinamerika und den USA hatte im ersten Halbjahr um 74 Prozent über dem Vorjahreswert und im zweiten Quartal gar um 81 Prozent gelegen. Zahlen für das dritte Quartal will der Windradhersteller am 5. November veröffentlichen.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x