Durch nachhaltige Kakao-Investments soll der Regenwald geschützt werden / Foto: ForestFinance

09.09.16 Anleihen / AIF

ForestFinance bietet Investment in Kakao in Peru

KakaoWald heißt das neue Finanzprodukt will des Bonner Holzinvestment-Anbieters ForestFinance. Anleger können damit in nachhaltig produzierten Edelkakao in Peru investieren. Mit dem Projekt soll nach Angaben von ForestFinance auch der Regenwald in Bocas del Toro, Panama, geschützt werden. Das neue Produkt "KakaoWald" sei der Nachfolger des ForestFinance-Angebots "CacaoInvest".

Und so soll das Investment funktionieren: In den Kakaowäldern in Peru werden unter Einhaltung ökologischer und sozialer Standards Edelkakaosorten angebaut und geerntet. "Investoren profitieren von den regelmäßigen Erträgen des nachhaltig produzierten Edelkakaos. Jährliche Auszahlungen aus dem Verkauf von Edelkakao sind bereits ab dem sechsten Jahr möglich", heißt es.

Der Urwald befinde sich in einer Region in Panama, die als "biologischer Hotspot", also beispielsweise artenreich und schützenswert sei, aber von Abholzung bedroht sei.

Zuletzt hatte ECOreporter über den   Verkaufsstopp von Holzinvestments an Privatkunden  des Investment-Anbieters ForestFinance berichtet und über die Auseinandersetzung mit der BaFin.

ForestFinance darf mittlerweile wieder alle Holzinvestments anbieten.

Mehr über die Chancen und Risiken von Waldinvestments lesen Sie in diesem  Interview mit Pierre Guttwein von der Miller Forest AG.


Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x