Einblick in die Holzproduktion der Precious Woods AG in Gabun. / Quelle: Unternehmen

08.01.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Führung der Tropenholzspezialistin Precious Woods umgestellt

Die schweizerische Tropenholzspezialistin Precious Woods AG stellt einen neuen Finanzchef vor. Zudem gibt es weitere Veränderungen an der Spitze des Forstwirtschaftsunternehmens aus Zug.

Markus Brütsch hat mit Beginn des laufenden Jahres seine Tätigkeit als neuer Finanzchef (Chief Financial Officer, kurz CFO) der Precious Woods angetreten. Brütsch, der Precious Woods zufolge Erfahrung bei der finanziellen Führung von kleinen und mittleren Unternehmen mitbringt, folgt auf Gerhard Willi, der sein Amt bereits im Oktober 2013 „aus persönlichen Gründen“, wie es damals hieß, niedergelegt hatte. Seither hatte der bisherige Verwaltungsrat die Aufgaben des Finanzchefs übergangweise untereinander aufgeteilt.

Zugleich meldet Precious Woods zwei Abgänge aus der Unternehmensführung. Zum einen zieht sich Werner Fleischmann aus dem Verwaltungsrat zurück, der mit seinen Erfahrungen aus dem Finanzbereich dazu beigetragen hatte, die Übergangsphase ohne etatmäßigen Finanzvorstand zu gestalten. Fleischmann ziehe sich ebenfalls aus persönlichen Gründen zurück, bleibe Precious Woods jedoch „als bedeutender Aktionär weiterhin erhalten“, hieß es. Der Verwaltungsrat bestehe somit noch aus Präsident Ernst A. Brugger, der Verwaltungsratsdeligierten Katharina Lehmann und Dominik Mohr.

Zweiter Abgänger aus der Führung von Precious Woods ist der bisherige Chief Operating Officer (COO) Stefan Meinhardt. Auch für seinen Rückzug, der Ende März 2014 vollzogen werden soll, gibt Precious Woods persönliche Gründe an. Nach Mainhardts Abschied werde die Geschäftsleitung aus Stéphane Glannaz (Operatives Geschäft / Verkauf) und dem Finanzvorstand Markus Brütsch bestehen. Geleitet werden die beiden durch Katharina Lehmann.


Vertrieb für Produkte aus Brasilien im Umbruch


Die Precious Woods AG steckt seit längerer Zeit in den roten Zahlen. In den letzten beiden Monaten 2013 haben die Schweizer begonnen, ihren Vertrieb umzustellen. Wie auch die Holzproduktion in Gabun, so soll die Holzproduktion in Brasilien im Direktvertrieb vermarktet werden. Die niederländische Precious Woods Europe BV in Nieuwerburg, die bisher die Produktion aus Brasilien lagerte und verkaufte, soll das Geschäft einstellen.


Dazu, wie sich die Geschäfte im zweiten Halbjahr 2013 entwickelt haben, will Precious Woods am 30. April 2014 Details veröffentlichen. Das erste Halbjahr 2013 hatte Precious Woods noch mit weniger Umsatz und mehr Verlust beschlossen. Während der Halbjahresumsatz 2013 mit 4,3 Millionen Dollar 18 Prozent unter dem der ersten Vorjahreshälfte lag, kletterte der Verlust vor Steuern und Zinsen um rund sechs Prozent auf 6,09 Millionen Dollar.

Precious Woods AG: ISIN CH0013283368 / WKN 982280
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x