Der Hauptsitz von Gamesa im baskischen Zamudio. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Gamesa erreicht Meilenstein im Bereich Offshore-Windkraft

Die spanische Gamesa hat jetzt ihre erste Offshore-Windkraftanlage aufgestellt. Wie der Windkraftkonzern aus dem Baskenland mitteilt, wurde die Anlage in der Bucht von Arinaga auf Gran Canaria errichtet. Sie habe eine Gesamthöhe von 154 Metern und erreiche eine Leistungskapazität von fünf Megawatt. Das Unternehmen zählt zu den fünf größten Herstellern von Windrädern weltweit, ist aber im Gegensatz zu Konkurrenten wie Vestas oder General Electric bislang noch nicht im Bereich der Windkraft auf See (offshore) aktiv. Hier dürfte Gamesa künftig mit der Windsparte von Siemens konkurrieren, die stark auf Offshore-Windkraft setzt. Die deutsche Nordex SE hat sich aus diesem Geschäft aus Kostengründen zurückgezogen.

Gamesa Corp. Tecnologica: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x