20.02.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Holzwerkstoff-Spezialist Delignit legt verbesserte vorläufige Bilanz vor

Mit deutlich mehr Umsatz und erheblich mehr Gewinn hat die Delignit AG aus Blomberg das Geschäftsjahr 2012 abgeschlossen. Das geht aus einer vorläufigen, nicht geprüften Bilanz hervor, die die Spezialistin für ökologische Holzwerkstoffe vorgelegt hat.

Der Umsatz kletterte demnach auf Jahressicht um 11,5 Prozent auf 34,1 Millionen Euro. Zugleich wuchs der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 72 Prozent von 1,3 auf 2,2 Millionen Euro. Unterm Strich erwirtschaftete die Delignit AG mit 1,2 Millionen Euro auch 72 Prozent mehr Jahresüberschuss als 2011. Damals erzielte das Unternehmen in dieser Bilanzposition noch 700.000 Euro. Und der Gewinn je Aktie (EPS) erhöhte sich von 0,09 auf 0,15 Euro je Aktie. Überdies sei es gelungen, die Nettoverschuldung in 2012 von 1,9 Millionen auf 700.000 Euro zu senken.

Besonders das Exportgeschäft habe sich positiv entwickelt und das vorläufig errechnete Ergebnis entsprechend beeinflusst, so die Unternehmensführung. Dabei hätten insbesondere die Produktbereiche Innenraumausstattungen für leichte Nutzfahrzeuge, Gebäudeausstattungen und Schienenverkehrslösungen im Vergleich zu 2011 zugelegt.


Ins neue Geschäftsjahr sei Delignit mit einer stabilen Auftragslage gestartet. Das Marktumfeld in dem sich die Holzwerkstoffspezialistin bewege sei weiterhin anfällig für Schwankungen. Endgültige Zahlen für 2012 sollen Ende Mai veröffentlicht werden.
Delignit AG: ISIN DE000A0MZ4B0 / WKN A0MZ4B
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x