Windkraftanlage aus der Produktion von Suzlon. / Foto: Unternehmen

22.05.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Indische Wind-Aktie Suzlon: Gewinn und Umsatz steigen

Suzlon Energy aus Indien bleibt auch in seinem Geschäftsjahr 2017 in der Gewinnzone. Der Windkraftkonzern hat zudem deutlich mehr Umsatz erwirtschaftet als im Vorjahr. Ebenfalls positiv: Die Nettoverschuldung ging weiter zurück.


Suzlon, börsennotierter Windradhersteller aus Pune in Indien, hat Ende März 2017 sein Geschäftsjahr 2017 abgeschlossen. Laut der Mitteilung erzielte Suzlon einen Umsatz von 12.692 Crore Rupien (umgerechnet 1,96 Milliarden US-Dollar), eine Crore sind 10 Millionen Rupien. Der Jahresumsatz kletterte damit um 35 Prozent (Vorjahr: 9.430 Crore Rupien, umgerechnet 1,46 Milliarden US-Dollar). Der Gewinn je Aktie stieg von 1,19 Rupien auf 1,67 Rupien, also von 0,02 Dollar auf 0,03 Dollar.

Zu dem Plus trugen ein deutlicher Sprung beim Absatz und eine Reduzierung der Kosten bei, teilte die Unternehmensführung mit. "Trotz der Erzielung eines phänomenalen Wachstums der Volumina und der Profitabilität haben wir es geschafft, unser Nettoumlaufvermögen zu reduzieren, das Schuldenprofil zu optimieren und weiterhin eine solide Liquiditätsposition für das zukünftige Wachstum zu halten", sagte Kirti Vagadia, Chief Financial Officer (CFO) von Suzlon. Die von Suzlon installierte Windkapazität in Indien sei im Geschäftsjahr 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 98 Prozent auf 1.779 Megawatt (MW) angestiegen, der Marktanteil lag damit bei 32 Prozent.

Der Auftragseingang im ersten Quartal des Fiskaljahrs 2018 betrug 411 MW. Das gesamte Auftragsbuch habe aktuell ein Volumen von 1.562 MW, teilte Suzlon mit. Die Nettoverschuldung wurde gegenüber 2016 um umgerechnet 52,78 Millionen US-Dollar reduziert.


Suzlon Energy Ltd.: ISIN US86960A1043 / WKN A0NJ7L
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x