Alexander Hahn ist (Mit-)Geschäftsführer oder Vorstand aller Gesellschaften der Deutsche Lichtmiete-Unternehmensgruppe. / Foto: Deutsche Lichtmiete

21.01.19 Anleihen / AIF

Interview mit dem Gründer und CEO der Deutsche Lichtmiete: Wie nachhaltig sind das Unternehmen und seine Produkte?

Die Deutsche Lichtmiete-Gruppe stellt LED-Industrieprodukte her und vermietet sie an Endkunden, hauptsächlich Industriebetriebe. Vor rund 10 Jahren hat Alexander Hahn die Deutsche Lichtmiete gegründet und ist weiterhin (Mit-)Geschäftsführer oder Vorstand aller Gesellschaften der Unternehmensgruppe. ECOreporter hat ihn gefragt, wie es um die Nachhaltigkeit der Deutsche Lichtmiete und ihrer Produkte bestellt ist.

Sind die Produkte recycelbar? Werden Die LED-Industrieprodukte zukünftig auch in Gartenbaubetrieben zum Einsatz kommen? Ist Massentierhaltung auch eine Option? Zudem erfahren Sie im Interview unter anderem, welche Nachhaltigkeitsziele mit den Kapitalanlagen erreicht werden sollen und für welche neue Technologie die Deutsche Lichtmiete ein Patent hat.

Einen ECOanlagecheck der neuen Deutsche Lichtmiete-Anleihe finden Sie hier.

ECOreporter: Die Deutsche Lichtmiete beschreibt ihre LED-Industrieprodukte unter anderem als langlebig und recycelbar. Mit welcher Lebens- bzw. Betriebsdauer bei den LED-Industrieprodukten kalkuliert die Deutsche Lichtmiete?

Alexander Hahn: Die Lebensdauer beträgt mindestens 80.000 Betriebsstunden. Die meisten Deutsche Lichtmiete LED-Industrieprodukte erreichen jedoch eine Lebensdauer von über 150.000 Stunden (Anm. der Redaktion: Entspricht rechnerisch rund 17 Jahre bei Dauerbetrieb). Diese Angabe bezieht sich jeweils auf den kalkulierten ersten Lebensabschnitt einer Leuchte. Danach können alle Deutsche Lichtmiete LED-Industrieprodukte “repowert“ werden, indem die elektronischen Bauteile erneuert werden.

Welche Teile der LED-Industrieprodukte sind recycelbar?

Alle Gehäuseteile, bestehend aus Aluminium, Kunststoff, Kabel und Stecker sowie Aufhängungen usw., können nach dem ersten Lebenszyklus einer Leuchte wiederverwendet werden. Danach werden die Rohstoffe recycelt. Auch Produktionsabfälle wie Verschnitt usw. werden schon heute sortenrein recycelt.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

18.01.19
Unabhängige Analyse: Deutsche Lichtmiete EnergieEffizienzAnleihe 2023 im ECOanlagecheck
 >
16.11.18
Deutsche Lichtmiete startet neues LED-Direktinvestment – wie funktioniert es?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x