Modulproduktion bei JA Solar: Firmenchef Baofang Jin will das Unternehmen mit Hauptsitz in Shanghai komplett übernehmen. / Foto: Unternehmen

07.06.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

JA Solar: Neues Übernahmeangebot des Unternehmenschefs

Baofang Jin, Konzernchef von JA Solar, hat dem Verwaltungsrat des chinesischen Solarkonzerns ein Übernahmeangebot unterbreitet: Er will die ausstehenden Aktien zu je 6,80 US-Dollar je Aktie kaufen und damit das Unternehmen komplett übernehmen. Gestern lag der Kurs an der Frankfurter Börse bei umgerechnet rund 6,60 Dollar je Solar-Aktie (es handelt sich dabei um sogenannte American depositary shares, kurz ADS: eine ADS entspricht fünf "einfachen" Aktien).

Jin ist Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von JA Solar und hatte bereits vor zwei Jahren ein Übernahmeangebot gemacht. Damals hatte er noch 9,79 US-Dollar je Aktie geboten. Zwischenzeitlich hat sich die Situation des Unternehmens aber verschlechtert.  In einem Aktientipp vom März 2017 haben wir die Probleme des Solarkonzerns näher beleuchtet. 

Das Angebot von Baofang Jin ist noch nicht verbindlich. Es liegt nun einem Spezialkomitee vor, das der Verwaltungsrat des Unternehmens bereits vor zwei Jahren beim ersten Angebot gebildet hatte. Nach Angaben des Unternehmens ist es nicht sicher, ob eine Vereinbarung zustande kommt und die Übername genehmigt oder vollzogen wird.

JA Solar Holdings Co. Ltd.: ISIN US4660902069 / WKN A1J87E
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x