Clouds (Datenwolken) machen es möglich, von verschiedenen Geräten jederzeit auf große Datenmengen zuzugreifen. Das ist vor allem für Unternehmen attraktiv. Die Bechtle will ihr Cloud-Service-Angebot ausbauen und damit neues Wachstum generieren. / Foto: Pixabay

20.03.17 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Aktien-Favoriten , Meldungen

Kann die ECOreporter-Favoriten-Aktie Bechtle AG ihren Wachstumskurs fortsetzen?

Die Bechtle AG meldet einen Umsatz- und Gewinnsprung im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016. Die Aktie des Spezialisten für IT-Service und Produkte hat stark an Wert zugelegt. Kann sie weiter im Kurs steigen? Die Aktie gehört zu den  ECOreporter-Favoriten-Aktien (Link entfernt)  aus unserer  Auswahl nachhaltiger Mittelklasse-Aktien (Link entfernt).

Bechtle aus Neckarsulm in Baden-Württemberg hat den Umsatz und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Vergleich zum Vorjahr stark verbessert. Der Umsatz stieg um 9,3 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro. Bechtle profitierte von einem starken Inlandsgeschäft, das zweistellig zulegte, während das Auslandsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr nur um 5,5 Prozent wuchs.

Das EBIT von Bechtle sprang um 11,3 Prozent auf 144,1 Millionen Euro. Hier war 2016 vor allem der Bereich um IT-Services der Wachstumstreiber. Dieser Bereich steigerte das EBIT im vergangenen Jahr um über 16 Prozent. Er steuert etwa zwei Drittel zum Gesamtumsatz bei.

Das Unternehmen erwartet 2017 erneut Steigerungen beim Umsatz und Ergebnis. Bechtle will sein Produkt-Portfolio ab Mitte 2017 mit 'Bechtle-Clouds' ergänzen. Es soll die bereits angebotenen Cloud-Services zusammenfassen, verbessern und erweitern. Der digitale IT-Bereich soll stark ausgebaut werden. Ziel sei des Vorstands ist es, Bechtle zu einem "europaweit führenden Unternehmen für Lösungen im IT-Bereich zu machen".

Die Aktie hat noch Kurspotential, die Dividende ein weiteres Plus

Bechtle haben wir Anfang Februar 2017 zu den ECOreporter-Favoriten-Aktien aufgenommen. In den sechs Wochen seit unserer  Empfehlung (Link entfernt)  hat sich die IT-Aktie im Xetra um rund acht Prozent verteuert. Auf Jahressicht notiert sie dort nun mit 103 Euro um 25 Prozent im Plus. Es spricht vieles dafür, dass sich der Kurs weiter positiv entwickeln wird. Für Neu-Einsteiger lohnt sich das Investment, auf langfristige Sicht, daher nach wie vor.

Die Aktie der Bechtle AG ist trotz des starken Kursanstieges auf Jahressicht noch nicht zu teuer. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) liegt bei 17,8 und damit fast drei Punkte unter dem von SAP (KGV 20,5), des europaweit führenden IT- und Software-Konzerns und größten Konkurrenten von Bechtle. Wer bereits Anteile des Unternehmens besitzt, sollte die Aktie halten und kann an der attraktiven Dividende teilhaben. Die Dividende soll das siebte Jahr in Folge erhöht werden, nach 1,40 Euro in 2015 nun auf 1,50 Euro.

Weitere Dividendensteigerungen schließt der Bechtle-Vorstand für die Folgejahre nicht aus. Die Dividendenrendite (sie ergibt sich aus der Division der Dividende durch den aktuellen Aktienkurs und wird dann mit 100 multipliziert) beträgt beim aktuellen Kurs rund 1,7 Prozent. Die Ausschüttungsquote gibt das Unternehmen mit 32 Prozent für 2016 an. Das ist ein sehr guter Wert mit viel Spielraum für weitere Investitionen und Dividendenerhöhungen.

Bechtle AG: ISIN DE0005158703 / WKN 515870
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x