Dieser Bus wird mit Brennstoffzellentechnologie von Ballard Power angetrieben. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Kurssprung der Öko-Aktie: Ballard Power bestätigt China-Deal

Die kanadische Brennstoffzellenspezialistin Ballard Power Systems hat Details zum Vertrag mit der chinesischen Guangdong Synergy Hydrogen Power Technology bekanntgegeben. Demnach hat der Vertrag für Ballard Power einen Mindestwert von 168 Millionen US-Dollar über fünf Jahre. 18 Millionen US-Dollar erhält Ballard Power für die Inbetriebnahme der chinesischen Fabrik und das Anlernen der Arbeiter. Der Hauptanteil von 150 Millionen US-Dollar entfällt auf eine Verkaufserlösbeteiligung über fünf Jahre für Ballard Power, wobei der chinesische Partner den Angaben nach unabhängig von der tatsächlichen Verkaufsmenge für die Zahlung der 150 Millionen US-Dollar an Ballard Power einsteht (take-or-pay-Vertrag).

An der Börse wurde der Vertragsabschluss mit Euphorie aufgenommen. Der Kurs der Ballard Power-Aktie legte am Montag an der Frankfurter Börse um rund 43 Prozent auf 1,74 Euro zu. Heute Morgen hat der Kurs leicht nachgegeben. Er liegt aber immer noch mehr als 30 Prozent über dem Kurs von vor einer Woche, als ECOreporter.de in einem  Aktientipp mit einer Kaufempfehlung  über das sich anbahnende Geschäft berichtet hatte.

Ballard Power Systems Inc.: ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x