Die Capital Stage AG betreibt zahlreiche Solarparks und Windfarmen. Frisches Genussrechtskapital versertzt das Unternehmen in die Lage, den Kraftwerksbestand deutlich auszubauen. / Foto: Unternehmen

17.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Millionenschwere Finanzspritze für die Capital Stage AG

Der Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage AG hat einen neuen Partner an seiner Seite: Ein Versicherungskonzern gibt eine Finanzspritze in dreistelliger Millionenhöhe. Das Unternehmen aus Hamburg hat eine langfristige strategische Kooperation mit der Gothaer Versicherung bekannt gegeben. Der Versicherer investiere 150 Millionen Euro in Genussrechte einer Tochtergesellschaft. Das Kapital werde zum Kauf weiterer Grünstrom-Kraftwerke eingesetzt. Es werde für 20 Jahre „zu marktüblichen Konditionen“ gewährt und versetze die Capital Stage AG in die Lage, die Leistungskapazität des eigenen Kraftwerksparks zu verdoppeln, kündigte der Vorstand an.

Wenn dies so realisiert werde, ergäbe sich daraus voraussichtlich ein zusätzlicher Umsatzanstieg um 60 Millionen Euro. Beim Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) sei dann mit bis zu 30 Millionen Euro mehr zu rechnen und der Vorsteuergewinn je Aktie klettere um 0,14 Euro, hieß es. „Die aufgezeigten potenziellen Ergebniseffekte entsprechen dabei den rein operativen Erträgen aus dem Betrieb der Solarparks und verstehen sich ohne IFRS-bedingte Bewertungseffekte“, erklärte der Vorstand weiter.

Capital Stage AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x