Die SunEdison-Gruppe startete als Solarkonzern mit Schwerpunkt auf Planung und Bau größerer Photovoltaikanlagen. Mittlerweile ist das Unternehmen aus Belmont in Kalifornien einer der größten Ökostromriesen der Welt. / Foto: Unternehmen

03.08.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Nasdaq-Debüt von SunEdison-Tochter TerraForm Global

Eine Nummer kleiner als ursprünglich geplant fiel der Börsengang der SunEdison-Tochter TerraForm Global aus. Die Erstnotiz des auf Schwellenländer konzentrierten Öko-Kraftwerkebetreibers brachte dem Unternehmen zwar mehr als eine halbe Milliarde Dollar ein, blieb aber dennoch hinter den Erwartungen der SunEdison-Gruppe.
Das hatten sich die SunEdison-Verantwortlichen wohl anders vorgestellt: Zum Debüt an der US-Technologiebörse Nasdaq spielte die neue Ökostrom-Aktie von TerraForm Global LCC aus Bethesda in Maryland (ISIN: US88104M1018) 675 Millionen Dollar ein. Verkauft wurden dazu nach offiziellen Angaben 45 Millionen Aktien zu 15 Dollar pro Stück.
Eigentlich hatte die SunEdison-Gruppe geplant, schon vor knapp zwei Wochen an der Nasdaq zu starten und dort bis zu 56, 6 Millionen Aktien zu Preisen zwischen 19 und 21 Dollar pro Stück zu verkaufen wollen. Allerdings räumt TerraForm Global seinen Zeichnern noch eine 30 tägige Frist ein, um den Aktienbestand weiter aufzustocken. Dazu hält das Unternehmen ein Kontingent von 6,75 Millionen Aktien bereit. Voll ausgeschöpft, würde diese Tranche bei gleichbleibendem Ausgabepreis weitere 101,2 Millionen Dollar in die Kasse spülen und den Gesamterlös auf 776 Dollar steigern. Außerdem soll eine so genannte Privatplatzierung bei ausgewählten Großinvestoren weitere 67,5 Millionen Dollar einbringen. So planen es die SunEdison-Verantwortlichen. Zuvor schon hatte TerraForm Global über einen sogenannten Green Bond, der mit 9,75 Prozent verzinst ist und 2022 zur Rückzahlung fällig wird 810 Millionen Dollar eingeworben. Mit den Mitteln will das Unternehmen unter anderem laufende Finanzierungen ablösen und neue Ökostromkraftwerke kaufen, zum Teil von SunEdison, aber auch von außenstehenden Geschäftspartnern.
Bislang umfasst der Kraftwerkspark von TerraForm Global nach eigenen Angaben 42 Wind- Solar- und Wasserkraftanlagen in Asien, Lateinamerika und im südlichen Afrika mit 987,8 MW Leistungskapazität. Hinzu kommen weitere Bauvorhaben in verschiedenen Entwicklungsstadien mit 412,2 MW, die in den Bestand integriert werden sollen.

TerraForm Global ist eine so genannte Yieldco. Es ist ein Ableger von TerraForm Power, einer ebenfalls eigenständig börsennotierten Tochter der SunEdison-Gruppe. Yieldco ist eine vor allem in der US-Energiewirtschaft verbreitete Unternehmensform zur Auslagerung des Kraftwerksbetriebs.
TerraForm Global: ISIN US88104M1018 /WKN A14W46
SunEdison Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN A1WZU6
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x