03.06.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Neustart bei centrotherm photovoltaics – Aktie im Aufwind

Der Solarausrüster centrotherm photovoltaics ist endgültig vollständig saniert. Das Amtsgericht Ulm hat den Insolvenzplan des Unternehmens aus Blaubeuren bestätigt und das seit Oktober 2012 laufende Insolvenzverfahren mit Ablauf des 31. Mai aufgehoben.

centrotherm photovoltaics hat eine Insolvenz in Eigenregie durchlaufen. Ende Januar 2013 hatten Gläubiger und Aktionäre mit ihrer Zustimmung zum Insolvenzplan den Weg zur Rekapitalisierung frei gemacht.
„Für die Aktionäre bleiben Millionenwerte, die Börsennotierung und Wertsteigerungspotenziale ihrer Anteile erhalten. Die Gläubiger bewahren sich die Chance, 100 Prozent ihrer Forderungen zu realisieren und schließlich können so auch alle derzeit rund 900 Arbeitsplätze in der centrotherm Gruppe erhalten werden“, erklärte an von Schuckmann, einer der beiden für die Sanierung verantwortlichen Vorstände von centrotherm photovoltaics.

Dennoch: der Kapitalschnitt, den centrotherm photovoltaics durchläuft, ist sowohl für Gläubiger als auch für Aktionäre sehr einschneidend (ECOreporter.de berichtete). Denn die Gläubiger treten 70 Prozent ihrer Forderungen an eine eigens gegründete Verwaltungsgesellschaft übernimmt. Insgesamt soll diese Gesellschaft mit 80 Prozent aller Anteile Mehrheitsaktionärin werden, während die Anteile der Aktionäre im Verhältnis 5 zu 1 zu neuen Aktien zusammengelegt – also quasi abgewertet - werden. Bei dieser Kapitalmaßnahme müssen die Aktionäre nicht selbst aktiv werden. Sie werden von den Depotbanken angeschrieben und informiert.

Die Aktie der centrotherm photovoltaics AG legte bis 11:51 Uhr 17,5 Prozent auf 1,64 Euro zu. Damit war sie jedoch noch 72,5 Prozent billiger als vor einem Jahr.

centrotherm photovoltaics: ISIN DE000A0JMMN2 / WKN A0JMMN

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x