08.04.16

Regenbogen AG: Zahlen und Dividende für 2015

Die Regenbogen AG meldet einen Umsatzsprung im Geschäftsjahr 2015 und will eine Dividende ausschütten. Wir veröffentlichen die Mitteilung der Spezialistin für Camping- und Ferienanlagen aus Kiel dazu im Wortlaut.
 
Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die Regenbogen AG gibt direkt im Anschluss an die bilanzfeststellende Aufsichtsratssitzung Zahlen zum Verlauf des Geschäftsjahres 2015 bekannt. Der Kieler Spezialist für Camping- und Ferienanlagen im gehobenen Segment hat demnach bei einer Umsatzsteigerung von 0,6 Mio. EUR auf 13,5 Mio. EUR ein kaum verändertes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 1,6 Mio. EUR sowie einen um 0,1 Mio. EUR erhöhten Jahresüberschuss von fast 0,6 Mio. EUR erzielt. Auch wenn das Unternehmen damit weiterhin nicht ein für wesentliche Ausschüttungen ausreichendes Ergebnis vorweist, möchte die Gesellschaft ihre Aktionäre mit einer kleinen Dividende am Ergebnis beteiligen. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2015 deshalb eine Dividende von 0,06 EUR (Vj. 0,00 EUR) je Aktie vorschlagen. Die Dividendenrendite beläuft sich damit - bezogen auf den Jahresschlusskurs 2015 - auf 1,5 %.

Die Hauptversammlung der Regenbogen AG findet am 24. Mai 2016 in Kiel statt. Hier steht neben der Vorlage des Jahresabschlusses, der Verwendung des Bilanzgewinns und den Entlastungen von Vorstand und Aufsichtsrat die Wahl des Abschlussprüfers auf der Tagesordnung. Für den Zeitraum 27. April 2016 bis 29. April 2016 wird die Gesellschaft darüber hinaus zu einer Abstimmung ohne Versammlung gemäß § 18 Schuldverschreibungsgesetz einladen, in der den Inhabern der Stufenzins-Wandelschuldverschreibungen 2007 der Regenbogen AG vorgeschlagen wird, ihre Wandelschuldverschreibungen in eine Unternehmensanleihe zu wandeln. Zum Zeitpunkt der Begebung der Wandelschuldverschreibung im Jahr 2007 stand aus Unternehmenssicht im Vordergrund, mittelfristig durch Wandlung in Aktien der Gesellschaft das Eigenkapital erheblich zu stärken. Seitdem hat sich jedoch die Eigenkapitalausstattung positiv entwickelt. Zudem hat das Branchenumfeld kein derart starkes Unternehmenswachstum zugelassen, als dass sich eine Wandlung in Aktien (Wandlungspreis insgesamt 6,00 EUR je Aktie) anbot oder abzeichnet. Deshalb erfolgt nun der Vorschlag, die Anleihebedingungen anzupassen. Demnach werden die Inhaber weiterhin einen Zins in Höhe von 6% p.a. erhalten bei einer verlängerten Laufzeit sowie einer einseitig für die Inhaber der Anleihen bestehenden vorzeitigen Kündigungsmöglichkeit und darüber hinaus als Gläubiger besser gestellt als bislang. Für das laufende Geschäftsjahr 2016 erwartet der Vorstand eine stabile Umsatz- und Ergebnisentwicklung.

Die Regenbogen AG gilt als Deutschlands Marktführer im gehobenen Camping- und Ferienanlagen-Segment. An der deutschen Ostseeküste hat sie sich erfolgreich als mit Abstand größtes Unternehmen der Branche positioniert. Mit umfangreichen Investitionen in den Komfort und die Ausstattung der insgesamt zwölf Anlagen wurden neue Trends und Standards gesetzt.

Kontakt:
Regenbogen AG    
Kaistraße 101    
24114 Kiel    
Telefon (0431) 23 7 23-0  
Telefax (0431) 23 7 23-10  
E-Mail: info@regenbogen-ag.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x