Rotoren für Windkraftanlagen von Senvion vor der Verschiffung. / Foto: Senvion

21.12.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Senvion punktet in den Windmärkten USA und Australien

Der Windkraftanlagenhersteller Senvion meldet gleich zwei Großaufträge. Sie stammen aus Australien und aus den USA.

Wie das Unternehmen aus Hamburg mitteilt, soll Senvion für den Windpark Yaloak South im australischen Bundesstaat Victoria 14 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 28,7 Megawatt (MW) liefern. Mit dem Auftraggeber Pacific Hydro sei verabredet worden, die Installation der Windräder bis Ende 2017 abzuschließen. Pacific Hydro sei ein einheimischer Windpark-Entwickler und ein Bestandskunde von Senvion.

Ferner erzielte Senvion einen Vertriebserfolg in den Vereinigten Staaten. Dort hatten die Hamburger für den Windparkbetreiber Everpower in 2011 und 2012 die Windkraftanlagen für die Windparks Howard und Twin Ridges geliefert. Sie befinden sich im Landkreis Steuben im Bundesstaat New York bzw. an der Grenze der Bundesstaaten Maryland und Pennsylvania. Wie Senvion mitteilt, hat Everpower nun die Betriebs- und Wartungsverträge Wartungsvertrag für die insgesamt 95 Windkraftanlagen um 15 Jahre verlängert. Sie reichen nun bis 2032. Die beiden Windparks haben eine Nennleistung von 194 Megawatt (MW).

Senvion S.A.: ISIN LU1377527517 / WKN A2AFKW
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x