14.05.12 Erneuerbare Energie

Serbien plant Errichtung eines 1.000-MW-Solarparks

In Serbien soll eine Photovoltaik-Freiflächenanlage mit der Leistungskapazität eines Atomkraftwerks entstehen. Dazu haben der Umweltminister Oliver Dulic und weitere Verantwortliche der serbischen Regierung eine Absichtserklärung mit Securum Equity Partners Europe aus Luxemburg unterzeichnet. Diese sieht die Realisierung eines Solarparks mit 1.000 Megawatt (MW) oder einem Gigawatt Leistungskapazität vor. In das Großprojekt, das Dulic zufolge auf einer Fläche von rund 30.000 Quadratmetern Land errichtet wird, soll rund zwei Milliarden Euro kosten.

Die serbische Regierung erhofft sich 750 Millionen Euro Steuereinnahmen in den kommenden 20 Jahren durch den Solarpark. Außerdem sollen 3.000 Menschen in der Realisierungsphase an dem Projekt arbeiten. Und nach der Fertigstellung rechnen die Vertragspartner mit 500 bis 600 festen Arbeitsplätzen rund um das gesamte Solarkraftwerk. Wann dies sein wird, ist noch offen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x