Der Solarkonzern Hanwha Q Cells hat im dritten Quartal einen Gewinneinbruch erlitten. Das Bild zeigt die Solarmodul-Produktion des koreanisch-deutschen Unternehmens. / Foto: Hanwha Q Cells

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Solaraktie Hanwha Q Cells: Umsatzsteigerung, weniger Gewinn

Der Solarkonzern Hanwha Q Cells konnte im dritten Quartal 2016 seinen Umsatz steigern – allerdings schrumpfte der Gewinn und damit auch das Ergebnis je Solar-Aktie. An seinem Absatzziel von rund 5.000 Megawatt Solarmodulen im Gesamtjahr 2016 hält Hanwha Q Cells fest.

Beim Umsatz weist Hanwha Q Cells eine Steigerung gegenüber dem dritten Quartal 2015 um 66 Prozent auf 708 Millionen Dollar aus. Der Nettogewinn betrug aber nur noch 41,7 Millionen Dollar nach 52,4 Millionen Dollar im Vorjahresquartal und 76,8 Millionen im zweiten Quartal des Geschäftsjahres. In mehreren Bereichen hatte Hanwha Q Cells erhöhte Aufwendungen verbucht, darunter der Bereich Vertriebs- und Marketingkosten und die Netto-Zinsausgaben.

Das Ergebnis je verwässerter American Depositary Share (kurz "ADS", jede ADS entspricht 50 Stammaktien der Gesellschaft) betrug 0,50 Dollar, verglichen mit 0,92 Dollar im zweiten Quartal 2016 und einem Nettogewinn pro ADS von 0,63 Dollar im Vorjahr.

Für die Solaraktie von Hanwha Q Cells ging es nach der Verkündung der Zahlen um 3 Prozent aufwärts, sie notiert an der Nasdaq aktuell bei rund 9,2 Dollar. Auf Jahressicht hat die Aktie allerdings fast 45 Prozent ihres Wertes eingebüßt.

Hanwha Q Cells CEO (Chief Executive Officer) Seong-woo Nam hält an dem Ziel fest, im laufenden Geschäftsjahr zwischen 4.800 und 5.000 Megawatt Solarmodule abzusetzen. Der Umsatz im vierten Quartal 2016 soll demnach zwischen 600 und 620 Millionen Dollar liegen. Mit ausführlichen Prognosen für das kommende Jahr hielt sich Seong-woo Nam zurück, er erwarte "ein gutes erstes Halbjahr" und ein weniger gutes zweites Halbjahr, so der Konzernchef.

Hanwha Q Cells Co Ltd.:  ISIN US41135V3015 / WKN A14T72
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x