18.10.13

Steico SE: Anstieg von Umsatz und Ergebnis in Q3

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Feldkirchen bei München, 18. Oktober 2013 - In der heute veröffentlichten Zwischenmitteilung zum 3. Quartal 2013 weist der STEICO Konzern (ISIN DE000A0LR9369) für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres erneut steigende Umsätze und Ergebnisse aus:

      9M 2013     9M 2012
Umsatzerlöse in Mio. EUR     118,1     112,7
Gesamtleistung (GL)
in Mio. EUR     118,9     114,3
EBITDA in Mio. EUR     17,5     14,5
EBITDA-Marge in % GL     14,7%     12,7%
EBIT in Mio. EUR     8,6     6,7
EBIT-Marge in % GL     7,2%     5,9%
 
In den ersten neun Monaten konnte der Umsatz um 4,8% gesteigert werden, das EBITDA wuchs um 20,7% und das EBIT um 28,4%

Quartalsentwicklung
Mit 42,7 Mio. EUR konnte der STEICO Konzern im dritten Quartal 2013 erneut einen Rekordumsatz erzielen (Q3 2012: 40,8 Mio. EUR). Die Gesamtleistung liegt bei 43,4 Mio. EUR (Q3 2012: 41,0 Mio. EUR).

Das Rohergebnis stieg im dritten Quartal 2013 auf 17,8 Mio. EUR (Q3 2012: 16,0 Mio. EUR). Das EBITDA lag mit 7,6 Mio. EUR um 33,3% über dem Vorjahresquartal (Q3 2012: 5,7 Mio. EUR).

Trotz gestiegener Abschreibungen in Folge der Investitionstätigkeit der vergangenen Jahre hat sich auch das EBIT sehr positiv entwickelt. Mit 4,6 Mio. EUR lag es um 64,3% oberhalb des Vorjahresquartal (Q3 2012: 2,8 Mio. EUR).

Branchenentwicklung und Wettbewerb
Die Branche der Holzfaser-Dämmstoffe ist weiterhin von einem starken Wettbewerbsdruck gekennzeichnet. Die Unternehmensführung geht davon aus, dass der scharfe Wettbewerb und der damit einhergehende Preisdruck zumindest mittelfristig anhalten werden.

Auf der anderen Seite steigt die Nachfrage nach ökologischen Bauprodukten kontinuierlich an. Mit 926.000 cbm verkauften Holzfaser-Dämmstoffen liegt der STEICO-Output in den ersten neun Monaten 2013 um 11,0% oberhalb des Vorjahrszeitraums (834.000 cbm). Dieses Mengenwachstum belegt die dynamische Entwicklung des Marktes trotz der angespannten Preissituation.

Ausblick
Die Geschäftsleitung rechnet damit, dass sich die positive Entwicklung auch im vierten Quartal fortsetzt - vorausgesetzt, dass die Bautätigkeit nicht durch einen frühen Wintereinbruch vorzeitig beeinträchtigt wird. Das Management erwartet für das Gesamtjahr 2013 Umsätze in Höhe von 150,0 - 155,0 Mio. EUR, ein EBITDA von 20,0 - 22,0 Mio. EUR und ein EBIT von 9,5 -10,5 Mio. EUR.

Sofern sich die Konjunktur stabil entwickelt, strebt das Direktorium für 2014 erneut ein solides Umsatzwachstum und eine Steigerung der Ergebnisse an.

Die vollständige Zwischenmitteilung steht unter www.steico.com/ir zum Download bereit.

Unternehmensprofil:
Der STEICO Konzern entwickelt, produziert und vertreibt ökologische Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen. Dabei ist STEICO europäischer Marktführer im Segment der Holzfaser-Dämmstoffe.

STEICO ist als Systemanbieter für den ökologischen Hausbau positioniert und bietet eine branchenweit einmalige Produktvielfalt und Fertigungstiefe. Zum Kerngeschäft des Unternehmens zählen neben Holzfaser-Dämmstoffen auch Stegträger und Schalungsträger als konstruktive Bauelemente sowie Furnierschichtholz als Handelsware. Daneben stellt der STEICO Konzern Hartfaserplatten her und ist im Holzhandel aktiv.

Die Produkte des Münchener Unternehmens finden beim Neubau und bei der Sanierung von Dach, Wand, Decke, Boden und Fassade erfolgreich Verwendung.

STEICO Produkte ermöglichen den Bau zukunftssicherer, gesunder Gebäude mit besonders hoher Wohnqualität. So schützen STEICO Produkte zuverlässig vor Kälte, Hitze sowie Lärm und verbessern dauerhaft die Energieeffizienz der Gebäude.

Kontakt:
Andreas Schulze
STEICO SE
Otto-Lilienthal-Ring 30
85622 Feldkirchen
Fon: +49-(0)89-99 15 51-48
Fax: +49-(0)89-99 15 51-98
E-Mail: a.schulze@steico.com
www.steico.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x