Große Solarparks sind das Kerngeschäft von SunEdison. Derzeit setzt der US-Konzern stark darauf Märkte in Asien und Lateinamerika weiter zu erschließen. / Foto: Unternehmen

25.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SunEdison gründet Brasilien-Joint-Venture mit großen Plänen

Der US-Solarkonzern SunEdison setzt seine Geschäftsoffensive in Schwellenländern fort. Der neuste nun offiziell verkündete Zug: Eine Solarprojekte-Joint-Venture in Brasilien mit großen Zielen.

Zuletzt waren den Verantworlichen des US-Konzerns SunEdison Inc. unter anderem in Indien große Vertragsabschlüsse für neue Solarprojekte gelungen (mehr lesen Sie  hier und  hier). Nun soll offenbar auch der lateinamerikanische Markt mit mehr Nachdruck erschlossen werden, als bisher. Das Unternehmen aus St. Peters in Missouri gab die Unterzeichnung einer neuen Kooperationsvereinbarung bekannt.

Diese sieht die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit der einheimischen Renova Energia vor. Beide Partner sollen demnach zu 50 Prozent an der gemeinsanen Tochter beteiligt werden. Ziel des Unternehmens sei die Planung und Entwicklung von Solarparks mit bis zu 1.000 Megawatt (MW) Leistungskapazität. In einem ersten Schritt sei die Realisierung von Solaranlagen mit 106,9 MW Kapazität im Bundesstaat Bahia bis 2017 vereinbart worden, teilten die Amerikaner mit. Als Projektfinanzierer sei die staatliche Entwicklungsbank BNDES gewonnen worden.

SunEdison Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN A1WZU6

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x