SunEdison hat Solarparks wie dieses US-Projekt an seine beiden Betreibergesellschaften ausgelagert und diese an die Börse gebracht. Ihnen schuldet er viele Millionen Dollar. / Foto: Unternehmen

05.08.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SunEdison stoppt Zahlungen an Ökostrom-Töchter

Der Ökostromriese SunEdison hat seine Zahlungen an die eigenständig börsennotierten Tochtergesellschaften TerraForm Power Inc. und TerraForm Global Inc. gestoppt. Damit geht der Konflikt des insolventen Mutterkonzerns mit den beiden Betreibergesellschaften in die nächste Runde. Die sträuben sich gegen Pläne von SunEdison, die Mehrheitsbeteiligungen an ihnen zu verkaufen, um die hohe Schuldenlast zu verringern (wir haben darüber  berichtet).

US-Medienberichten zufolge hat SunEdison den beiden Tochtergesellschaften, die Solar- und Windparks des Mutterkonzerns übernommen haben und betreiben, über die Aussetzung der Zahlungen informiert. Dies gelte zunächst für 161,1 Millionen Dollar, die diese unter anderem als Zinszahlungen für Schuldverschreibungen zum Monatsbeginn hätten erhalten sollen.

Alle drei Öko-Aktien liegen tief im Kurskeller. Die Aktie von SunEdison hat sich innerhalb eines Jahres um rund 99 Prozent verbilligt, die Aktie von TerraForm Global um 76 Prozent und die von TerraForm Power um 57 Prozent.

TerraForm Global Inc.: ISIN US88104M1018
TerraForm Power Inc.: ISIN US88104R1005
SunEdison Inc.: ISIN US86732Y1091
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x