26.11.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SunEdison will Investoren an Finanzierung von Solarprojekten beteiligen

Der US-amerikanische Solarkonzern SunEdison Inc. (vormals MEMC) plant, , eine Tochtergesellschaft mit dem Namen SunEdison Yield Co zu gründen und in diese bestehende Solarparks des Unternehmens einzubringen. 20 bis 30 Prozent der Anteile der Tochter sollen dann auf dem Kapitalmarkt angeboten werden. Daraus erhofft sich SunEdison einen Platzierungserlös von bis zu 300 Millionen Dollar betragen. Das erklärte Brian Wuebbels, Finanzchef des Solarkonzerns, gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.  Insgesamt werde der Wert der neuen Tochter von SunEdison auf 800 Millionen bis eine Milliarde Dollar geschätzt.

Grundlage der Unternehmenswertberechnung ist ein Cash Flow von 40 bis 60 Millionen Euro pro Jahr, der laut dem Finanzchef durch den Betrieb der Solarparks in den USA, in Kanada, Mexiko, Chile, Großbritannien und Japan erwirtschaftet werden kann. Mit den Einnahmen aus der Platzierung der Anteile der Tochter will SunEdison neue Solarprojekte entwickeln und finanzieren.
Das Unternehmen aus St. Peters in Missouri hatte zuletzt für das dritte Quartal rote Zahlen gemeldet (wir berichteten darüber) und dies vor allem mit geringeren Preisen für Solarkraftwerke in Nordamerika begründet. Es will verstärkt auf Auslandsmärkte setzen.

SunEdison Inc: ISIN US5527151048 / WKN 896182
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x