Wasserstoff-Module von Hydrogenics werden unter anderem von der deutschen E.on als Energiespeicher eingesetzt. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Umwelt-Aktie Hydrogenics legt nach Quartalszahlen zu

Hydrogenics, Spezialistin für Wasserstoffmodule, hat im dritten Quartal den Umsatz gesteigert und den Nettoverlust verringert. Die Umwelt-Aktie legte nach dieser Nachricht deutlich zu. Sie verteuerte sich an der Nasdaq um 7,5 Prozent auf 5,7 Dollar. Auf Jahressicht notiert sie aber noch immer rund 49 Prozent im Minus.

Das Unternehmen aus Mississauga in der kanadischen Provinz Ontario hatte schon im zweiten Quartal 2016 verbesserte Zahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum vorgelegt. Im dritten Quartal steigerte Hydrogenics den Umsatz um 30 Prozent auf 6,7 Millionen US-Dollar. Der Nettoverlust sank von 2,2 Millionen Dollar oder 22 Dollarcents je Aktie im dritten Quartal 2015 auf 1,9 Millionen Dollar oder 15 Dollarcents je Aktie. Aufgrund des sehr schwachen ersten Quartals sind Umsatz und Ergebnis über die ersten neun Monate von 2016 hinweg aber weiterhin rückläufig.

Für das vierte Quartal stellte Daryl Wilson, Präsident und CEO (Chief Executive Officer) von Hydrogenics, weiteres Wachstum in Aussicht. Bei der Vorlage der Zahlen betonte er, dass das Umwelttechnologieunternehmen zum Ende des dritten Quartals einen Auftragsbestand in Rekordhöhe erreicht habe.  Er sei im Quartalsverlauf um 8,5 Millionen Dollar auf insgesamt 106,2 Millionen Dollar gewachsen. Davon würden innerhalb der kommmenden zwölf Monate voraussichtlich rund 30 Millionen Dollar umsatzwirksam.

Zum Vergleich: Im Gesamtjahr 2015 hatte Hydrogenics einen Umsatz von knapp 36 Millionen Dollar erlöst. Das Unternehmen muss also im vierten Quartal mindestens sechs Millionen Dollar Umsatz erreichen, um ein Plus zu erwirtschaften. Dass es so kommt, ist wahrscheinlich. 2015 hatte Hydrogenics im vierten Quartal 15,7 Millionen Dollar Umsatz erreicht, im vierten Quartal 2014 über elf Millionen Dollar.

Hydrogenics Corp: ISIN CA4488832078 / WKN A1SCSG9

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x