01.07.15

UmweltBank AG: Hauptversammlung muss wiederholt werden

Die UmweltBank AG muss ihre Hauptversammlung wiederholen. Wir veröffentlichen die Mitteilung der nachhaltigen Bank aus Nürnberg dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die Hauptversammlung der UmweltBank hat am Donnerstag, den 25. Juni 2015 nach der Aussprache der Aktionäre mit über 98 Prozent der Stimmen eine Dividende in Höhe von 1,30 Euro je Aktie beschlossen. Die Entlastung des Vorstands erfolgte mit über 96 Prozent der vertretenden Stimmen.

Bei der Auszählung zum nächsten Tagesordnungspunkt kam es zu einer Computerpanne. Die versammlungsleitende Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Irene Schöne beriet sich mit dem protokollführenden Notar und entschied in Abstimmung mit ihren beiden Aufsichtsratskollegen, die Versammlung gegen 21.00 Uhr ohne Ergebnis vorzeitig zu beenden. Die Hauptversammlung soll aus Gründen der Rechtssicherheit voraussichtlich Ende September wiederholt werden. Über alle Tagesordnungspunkte wird dann erneut abgestimmt. Die Ausschüttung der Dividende verschiebt sich dadurch entsprechend.

Vorstand und Aufsichtsrat entschuldigen sich bei allen Aktionärinnen und Aktionären für die Computerpanne. Zukünftig soll die technische Abwicklung verbessert werden.

Nürnberg, den 26. Juni 2015

Der Vorstand

Kontakt: UmweltBank AG, Abt. Kommunikation, Laufertorgraben 6, 90489 Nürnberg Tel: 0911 / 53 08 - 265, Fax: 0911 / 53 08 - 269, E-Mail: kommunikation@umweltbank.de, www.umweltbank.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x