Einblick in die Produktion von Wuxi Suntech Power. / Quelle: Suntech

04.11.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Verkauf der China-Tochter von Suntech abgesegnet

Für die insolvente China-Tochter von Suntech Power Holdings steht jetzt der Käufer fest. Für rund 500 Millionen US-Dollar kann Shunfeng Photovoltaic International die wichtigste Produktionsgesellschaft des Solarkonzerns aus Wuxi übernehmen. Das geht aus einer Unternehmensmitteilung hervor. Der Mutterkonzern war lange der größte Solarhersteller weltweit, hatte sich aber mit dem massiven Ausbau der Produktion verhoben. Sowohl die Europa-Tochter als auch die China-Tochter mussten unter Gläubigerschutz gestellt werden, gleiches droht nun auch Suntech Power Holdings (wir berichteten).

Shungfeng Photovoltaic International aus Jiangsu ist ebenfalls ein chinesischer Solarkonzern, verfügt bislang aber eher um ein geringes Produktionsvolumen (hier erfahren Sie mehr über das an der Börse in Hong Kong gelistete Aktienunternehmen). Sie hat sich den Angaben zufolge in einem Bieterverfahren durchgesetzt und gegenüber der zuständigen Behörde dazu verpflichtet, für die Suntech-Tochter 490 Millionen Dollar zu zahlen und weitere 25 Millionen Dollar an die Wuxi Guolian Development Group, die ebenfalls für die Übernahme von Wuxi Suntech Power mitgeboten hatte. Die China-Tochter von Suntech Power Holdings trägt eine Schuldenlast von weit über zwei Milliarden Dollar. Im 1. Quartal 2014 muss nun noch die Hauptversammlung von Shungfeng der Übernahme zustimmen, die dann schnell umgesetzt werden soll.

Suntech Power Holdings Co. Ltd: ISIN US86800C1045 / WKN A0HL4L
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x