Solche Heimspeicher von Mercedes Benz Energy bietet Vivint Solar erstmals auf dem US-Markt an. / Foto: Vivint Solar

19.05.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vivint Solar kooperiert mit Mercedes Benz Energy

Der US-Solarprojektierer Vivint Solar kooperiert mit der Energiespeicher-Spezialistin Mercedes Benz Energy, einer Tochter des deutschen Daimler-Konzerns. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Nach Bekanntgabe der strategischen Partnerschaft gewann die Solar-Aktie von Vivint über 5 Prozent an Wert.


Vivint Solar aus dem US-Bundesstaat Utah ist auf Solaranlagen auf Hausdächern spezialisiert, die das Unternehmen für die Kunden vorfinanziert (mehr über das Geschäftsmodell erfahren Sie in unserem Bericht über die Vivint-Quartalszahlen). Nun betritt der Projektierer gemeinsam mit Mercedes Benz Energy Neuland und bringt erstmals Solar-Heimspeicher der Autohersteller-Tochter auf den US-Markt. Die Speichertechnologie basiere auf den Batterien für Elektroautos von Mercedes Benz, hieß es. Bereits ab dem zweiten Quartal 2017 will Vivint die Heimspeicher seinen Kunden im sonnenreichen US-Bundesstaat Kalifornien anbieten.

Vivint hat nach eigenen Angaben mehr als 100.000 Photovoltaik-Dachanlagen in den USA installiert. Für Mercedes Benz Energy, die ihre Heimspeicher derzeit in Europa vetreibt, ist die Kooperation aus diesem Grund interessant. Von der Partnerschaft profitierte aber auch die Vivint-Aktie. Der Kurs der Solar-Aktie kletterte nach Bekanntgabe der Partnerschaft an der New Yorker Börse um rund 5,5 Prozent auf 2,9 US-Dollar. Sie notiert damit auf Jahressicht 27 Prozent im Plus (Stand: 18.5.).

Vivint Solar Inc.: ISIN US92854Q1067 / WKN A12AWB
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x