Im Bild der Hauptsitz von Vivint Solar, die auf Dachsolaranlagen spezialisiert ist. Ein Investor will den Kauf von Vivint Solar durch den US-Ökostromriesen SunEdison verhindern. / Foto: Unternehmen

16.02.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vivint-Übernahme durch SunEdison auf der Kippe?

An einem Gericht im US-Bundesstaat Delaware findet eine richtungsweisende Anhörung für den US-Ökostromriesen SunEdison statt. Es geht um die milliardenschwere laufende Übernahme des Dachsolaranlagen-Spezialisten Vivint Solar aus Utah durch SunEdison.

Es befassen sich weiter Gerichte mit den ambitionierten Wachstumsplänen von SunEdison Inc. aus Belmont in Kalifornien. Eigentlich soll der Kauf von Vivint Solar durch Sun Edison Inc. für 1,9 Milliarden US-Dollar bis zum Ende des laufenden  Quartals abgeschlossen werden. Auf Betreiben eines Investors findet in Delaware vor Gericht eine Anhörung dazu statt. Das berichtet der US-Nachrichtendienst Bloomberg. Demnach geht es dem Investor darum, die gesamte Übernahme zu verhindern. Hintergrund sollen dem Bericht zufolge Zweifel daran sein, dass der Kauf die erwünschten Wachstumseffekte hat. 

Die Zweifel einzelner Großinvestoren an den Plänen von SunEdison führten auch andernorts in den USA schon zu Rechtsstreitigkeiten (mehr lesen Sie  hier). Außerdem ringt SunEdison mit dem chilenischen Ökostromproduzenten Latin America Power (LAP) um eine Kompensation für eine abgesagte Übernahme im Gegenwert von 700 Millionen Dollar (mehr lesen Sie  hier).

SunEdison Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN: A1WZU6
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x